Ein Artikel der Redaktion

Ein bunter Mix an mehreren Spielorten Am Samstag Kulturkanapees in Bad Essen

Von Wolfgang Huge | 29.09.2011, 13:28 Uhr

Am Samstag, 1. Oktober, ist es wieder so weit. Zum dritten Mal präsentieren sich dann die Bad Essener Kulturkanapees. An einem Abend können Besucher dann bis zu vier Kulturevents im Ort erleben, die sie aus einem Programm von acht Veranstaltungsorten auswählen können.

Dauer der Kurzvorstellungen ist jeweils etwa 20 Minuten, und im Angebot ist ein bunter Mix aus Theater, Musik und Tanz. Organisiert wird die Veranstaltung vom Kur- und Verkehrsverein Bad Essen in Kooperation mit den Gastgebern an den verschiedenen Spielorten.

Wie Annette Ludzay anlässlich einer letzten organisatorischen Vorbesprechung erklärte, lässt der gute Vorverkauf auf einen guten Besuch schließen. „Damit“, so ihre Einschätzung, „haben sich die Kulturkanapees fest im Veranstaltungskalender etabliert“. Viele Fragen, so Ludzay, hätten sich im Vorfeld darum gedreht, ob es eine Reservierungsmöglichkeit zu den einzelnen Terminen gebe. Dies ist nicht der Fall. Wer sich also vornimmt, einen bestimmten Auftritt zu besuchen, sollte rechtzeitig vorher da sein, da es ja voll werden kann ...

Bereits zum zweiten Mal wird in diesem Jahr der Publikumspreis des Bad Essener Kulturkanapees verliehen. Basis dafür ist eine Abstimmung im Publikum. Jeder Besucher kann auf seiner Eintrittskarte ankreuzen, welche beiden Beiträge ihm am besten gefallen haben. Der Beitrag, der die meisten Stimmen erhält, wird mit dem Preis, einer von Peggy Mewes gestalteten Schmuckbrosche, ausgezeichnet.

Im Anschluss an die Aufführungen treffen sich die Künstler und Gastgeber im „Blütengenuss“ in einer lockeren Runde, zu der auch die Gäste eingeladen sind. In dieser Runde wird dann auch zu fortgeschrittener Stunde die Preisvergabe erfolgen.

Die Vorstellungen beginnen gleichzeitig jeweils um 18.18 Uhr, 19.19 Uhr, 20.20 Uhr und 21.21 Uhr. Die Veranstaltungsorte können sich die Besucher nach individuellen Interessen zusammenstellen. Mit im Programm sind „Die bösen Schwestern“ mit Ausschnitten aus „Sex und Kreim im Altenheim“, die bei Blütengenuss an der Lindenstraße 33 zu sehen sein werden.

In Peggy Mewes „Kleinodien“ am Kirchplatz können Besucher Maja mit „Bollywood Dance“ erleben. Im Schmuck und Antiquitätengeschäft Makoschey an der Lindenstraße 61 tritt Marcus Hering vom Theater Osnabrück auf. In der Sparkasse Bad Essen am Rathaus-Kreisverkehr ist das Frieder Schenck Sextett, während der Gitarrist und Obertonsänger Daniel Pircher bei Scharmberg an der Gartenstraße 39 zu hören sein wird. In der Wiehenbuchhandlung an der Lindenstraße 61 ist „Mascha Kaléko“ mit Jutta Hoppe zusehen, ein Schauspiel mit Musik.

Im Ladengeschäft der Familie Evers in der Nikolaistraße schließlich ist das Ensemble Bouquet zu Gast, das „Zwei wie Bonnie & Clyde“ spielt. Und in der Tourist-Information ist Monika Vivell zu sehen, eine Schauspielerin vom Theater Osnabrück, die aus dem Gedichtband „Wörtersee“ von Robert Gernhardt liest. Im Vorverkauf sind die Eintrittskarten für 16 Euro zu haben, an der Abendkasse kostet der Eintritt dann 22 Euro, sodass es sich lohnt, frühzeitig eine Karte zu kaufen. Ermäßigte Karten sind für 13 Euro beziehungsweise 18 Euro erhältlich. Für alle, die zwischen den Auftritten der kleine Hunger oder der Durst überfällt, bietet die Bad Essener Gastronomie an diesem Abend darüber hinaus eine Vielzahl an Kleinigkeiten wie leckere Süppchen, schmackhafte Häppchen oder ein Glas Wein.