Ein Artikel der Redaktion

Bad Essen „Dat kannst mi glöven“ mit Rabberanerin

Von Karin Kemper | 16.09.2011, 12:35 Uhr

Sowohl für Freunde der plattdeutschen Sprache als auch für alle, die plattdeutsche Andachten mögen, gibt es in der kommenden Woche einen ausgesprochen guten Grund, das Radio einzuschalten. Eine vielen vertraute Stimme wird nämlich auf NDR 1 Niedersachsen zu hören sein. Von Montag, 19. September, bis Freitag, 23. September, spricht Marianne Vehring aus Rabber dort. Die Prädikantin präsentiert ab etwa 14.15 Uhr unter dem Stichwort „Dat kannst mi glöven“ geistliche Impulse für den Tag auf Platt.

Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist das Predigen auf Plattdeutsch. Seit vier Jahren gehört sie zum Autorenteam „Plattdüütsch in de Kark“. Ab Montag hält sie die Radioandachten auf NDR 1. Sie sagt dazu: „Wir machen kurze Hausbesuche, keinen theologischen Diskurs.“ Entsprechend weit gefächert sind die Themen. So geht es einmal darum, ob Zuhörer wissen, was „Kaffeesegeln“ ist. Außerdem wird ein Ausflug in die Welt der Märchen unternommen und über Schirme gesprochen, die man aus dem Automaten bekommen kann. Und das alles in zweieinhalb Minuten.