Ein Artikel der Redaktion

Ausreichend Wasser und Schatten Auch Tiere im Wittlager Land kämpfen mit Hitze

Von Gertrud Premke, Gertrud Premke | 24.06.2016, 09:00 Uhr

Auf den Regen folgt die Hitze. Die kann auch für Tiere gefährlich werden, wenn nicht genügend Wasser oder Schatten zur Verfügung steht. Das gilt für Haustiere genauso wie für Nutztiere auf der Weide.

Auch für die Tiere kommt die Hitzewelle der vergangenen Tage plötzlich, ihr Kreislauf muss sich, wie bei den Menschen, erst einmal an große Temperaturunterschiede gewöhnen.

Wasser bereitstellen

Die Kühe hier auf der Weide in Rabber haben eine Schutzhütte, in der sie sich unterstellen können.Manchmal reicht auch ein großer schattiger Baum als Unterstand. Ob es nun pralle Sonne oder heftiger Regen sind, die Tiere suchen ihren Schutz, was auch für Pferde gilt. Auch die Haustiere, wie Katzen und Hunde, suchen sich derzeit ein schattiges Plätzchen und kriechen in die schattigen und kühlen Ecken.

Aber vor allen Dingen ist es wichtig, dass auch genügend Flüssigkeit für die Haustiere bereit steht. Denn was ausgeschwitzt wird, muss wieder aufgefüllt werden, was auch für uns Menschen zutrifft.

Weitere tierische Berichte und Informationen rund um das Haustier lesen Sie in unserem Haustierportal.