Ein Artikel der Redaktion

Denkmalschutz in Bad Essen Auf Schloss Hünnefeld wird ein großes Deckengemälde saniert

Von Karin Kemper | 29.06.2022, 06:20 Uhr

„Wir haben einen Antrag bei der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gestellt, das Deckengemälde vorgestellt und die Bezüge dargestellt“, sagt Luise von dem Bussche-Hünefeld. Und jetzt gehört die Wasserburg in Bad Essen-Harpenfeld zu den über 470 Objekten, die allein in Niedersachsen gefördert werden.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat