Erlös vom Historischen Markt Bad Essener Saftladen spendet für Boulderwand und Karussell

Von André Pottebaum

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zusammen mit dem Nachwuchs hat der Saftladen den Erlös vom Historischen Markt an den Förderverein Lintorf sowie den Verein Kinderwelten aus Bad Essen übergeben. Foto: André PottebaumZusammen mit dem Nachwuchs hat der Saftladen den Erlös vom Historischen Markt an den Förderverein Lintorf sowie den Verein Kinderwelten aus Bad Essen übergeben. Foto: André Pottebaum

apo Lintorf. Seit 1976 gehört der Saftladen zum festen Bestandteil des Historischen Marktes in Bad Essen. Jährlich unterstützen die Betreiber aus den Überschüssen soziale Projekte in der Region. Über einen Scheck von 2872,89 Euro freuen sich in diesem Jahr der Förderverein Lintorf sowie der Verein Kinderwelten aus Bad Essen.

Es ist eine lange Tradition, die Rolf Lange und sein Team vom Saftladen seit nun mehr 41 Jahren pflegen. Bowlen mit und ohne Alkohol werden auf dem Historischen Markt in Bad Essen zum Verkauf angeboten. Von morgens 7 Uhr bis tief in die Nacht kümmert sich der Budenbetreiber mit seinen Kindern und Schwiegerkindern generationsübergreifend um den guten Zweck. Über 100.000 Euro wurden so im Laufe der Zeit an soziale Projekte im Wittlager Land weitergegeben.

„Mit dem sensationellen Ergebnis dieses Jahr erhört sich der Gesamtbetrag seit 1976 auf 102.312,14 Euro“, so Rolf Lange über die außergewöhnliche Summe. Alleine in diesem Jahr wurden über 5.745 Euro an Überschüssen generiert, die je zur Hälfte an den Förderverein Lintorf sowie den Verein Kinderwelten Bad Essen weitergeleitet werden. (Lesen Sie auch: Saftladen aus Bad Essen übergibt zwei Schecks)

Boulderwand und Karussell

„Wir finden es super, dass ihr uns unterstützt“, freute sich Anette Pannenborg vom Förderverein Lintorf über den Geldsegen des Saftladens. Dieser soll auf dem Dorfplatz der Ortschaft in ein barrierefreies Karussell investiert werden und zusätzliche Gäste anlocken. Der Verein Kinderwelten Bad Essen will mit der Spende die geplante Boulderwand im Sole-Freibad unterstützen, wie Marita Lorenz erklärte. „Vielen lieben Dank. Wir freuen uns sehr“, so die 1. Vorsitzende.

Unerwartet und umso erfreulicher überraschte Ann Bruns vom Kommunalen Frauenarbeitskreis aus Bad Essen die Anwesenden. Ebenfalls aus den Einnahmen des Historischen Marktes unterstützen die Damen den Verein Kinderwelten mit weiteren 1.000 Euro. 300 Euro fließen zudem in das neue Karussell auf dem Lintorfer Dorfplatz. „Die Leute haben wohl nicht so viel Kuchen gegessen wie Bowle getrunken“, scherzte Bruns anschließend, die mit ihrer Spende trotzdem für lachende Gesichter sorgte.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN