Veranstaltung am 11. Dezember 2017 Informationen zu Weiterentwicklung des Schullandheims Barkhausen

So sieht das Schullandheim Barkhausen derzeit aus – im Frühjahr.  Foto: Ehlerding StiftungSo sieht das Schullandheim Barkhausen derzeit aus – im Frühjahr. Foto: Ehlerding Stiftung

Barkhausen. Am Montag, 11. Dezember, beginnt um 19 Uhr im Schullandheim Bad Essen-Barkhausen, Stiegestraße 47, eine Informationsveranstaltung mit der Überschrift „Weiterentwicklung Schullandheim Barkhausen“. Die Bürger sollen über das informiert werden, was geplant ist.

Die Ehlerding Stiftung mit Sitz in Hamburg plant als Trägerin des Schullandheims die Weiterentwicklung des traditionsreichen Hauses. Es soll ein bundesweiter Leuchtturm entstehen, der als ganzheitlicher Lernort die Aspekte Qualitätsunterbringung, regionales, ausgewogenes Essen und handlungsorientiertes lebenslanges Lernen in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung und Umweltbildung verbindet.

Umbau und Erweiterung

In einem größeren Renovierungs-, Umbau- und Erweiterungsprojekt sollen die baulichen Gegebenheiten an aktuelle Herausforderungen wie Inklusionsklassen angepasst und die Kapazitäten deutlich erweitert werden. Mit dem regionalen Bezug zum Natur- und UNESCO-Geopark TERRA.vita sollen Natur und Umwelt, Geologie und Erdgeschichte in ihrer Komplexität erlebbar gemacht werden. Ziel ist es, zukünftig mehr als 5.000 Kinder und Jugendliche mit den durch die Ehlerding Stiftung geförderten erlebnispädagogischen Programmen zu erreichen.

Aktueller Stand

Über den aktuellen Stand des Projektes können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger am Montag, 11. Dezember 2017, um 19 Uhr direkt im Schullandheim Barkhausen informieren. Das Team des Schullandheims sowie Vertreter der Ehlerding Stiftung hoffen auf ein reges Interesse.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN