Mein tierischer Freund Schönste Hündin kommt aus Bad Essen-Linne

Von Martin Nobbe


Linne. Bei einer Hundeausstellung in Bad Mergentheim bei Würzburg wurde kürzlich eine junge Hündin aus dem Zwinger „Von der Heide Wiese“ von Frank Niemeyer aus Linne zur schönsten Hündin gekürt.

Alles fing da mit an, dass sich der Hobby-Jäger vor elf Jahren einen Welpen vom Stamme der „kleinen Münsterländer“ in Haus holte und von Uli Emptmeyer aus Bad Essen zum Jagdhund ausbilden ließ. Die Hündin Asta entwickelte sich gut und sollte im Alter von zwei Jahren für Nachwuchs sorgen. Ein Rüde aus Warendorf, Aladin vom Apfelgarten, sollte es dann richten.

Acht gesunde Welpen

Und der Rüde ließ Asta schnell schwach werden und nach einer Tragzeit von 63 Tagen erblickten im Zwinger von Frank Niemeyer acht gesunde Welpen, fünf Rüden und drei Hündinnen, das Licht der Welt. Die Kinder Timo (9) und Lena (6) waren begeistert und hätte am liebsten alle Welpen behalten. Alle Welpen wurden gut vermittelt. Die Hündin Anka kam zu einem Jagdkollegen nach Brockhausen.

Aus gesundheitlichen Gründen konnte der Waidmann sich um die Hündin allerdings nicht mehr kümmern und hat sie schweren Herzens im Alter von zwölf Monaten an Frank Niemeyer zurückgegeben.

Gemeinsam auf die Jagd

„Mutter und Tochter verstehen sich prächtig“, schmunzelt Frank Niemeyer. „Die gehen ab und zu auch gemeinsam auf die Jagd, allerdings nur im heimischen Garten“, lacht Frank Niemeyer und zeigt uns stolz die Auszeichnungsmedaille für den schönsten Hund.