Wolf Berke stellt neues Buch vor „Typisch norddeutsch“ aus Bad Essen

Von Stefan Gelhot


Bad Essen. Wolf Berke hat jetzt im Hotel Höger am Bad Essener Kirchplatz sein neues Buch vorgestellt. Der Titel: „Typisch norddeutsch“.

Auf 118 Seiten hat Wolf Berke mit dem ihm eigenen Humor Dönkes und Anekdoten aufgeschrieben, Geschichten von und über Menschen. Episoden aus norddeutschen Landen.

Nach vier selbst geschrieben Hörbüchern, rund 80 Erzählungen und zwei großen Dokumentationen liegt nun das erste im Hamburger Verlag tredition erschienene Buch vor.

Das Vorwort hat Jürgen Frieler aus Lockhausen verfasst. Es sind die großen und kleinen, die schönen und skurrilen Geschichten des alltäglichen Lebens, die sich im Buch wiederfinden, so wie „Beim Doktor“, beim „Tastentelefon“ oder bei „Mutproben“.

Im Radio und in Lippe

Im Rahmen eines kleinen Sektempfangs berichtete Berke über die Entstehung des Buches und über zukünftige Pläne. So ist der Autor in einer Radiosendung am 12. Oktober um 18 Uhr bei Gabi Dieckmann im OS Radio 104,8 zu hören, und am 27. Oktober ab 19 Uhr wird der Autor bei Högers in Bad Essen in einer GiroLive-Veranstaltung präsent sein. Selbstverständlich kann zu dieser Veranstaltung jeder Interessierte kommen.

Am 3. März des kommenden Jahres gehen dann Wolf Berke und Gabi Dieckmann on Tour. Beides sind geborene Lipper und werden als Wahl-Wittlager einen Lese- und Erzählabend in ihrer Heimat in Lage gestalten. Verbunden ist der Abend mit einer Tagesfahrt durch das Lipperland, dabei werden Lemgo, das Hexenbürgermeisterhaus, die Residenzstadt, die Hauptstadt aller Lipper und Detmold mit seinem Schloss angefahren.

Das Buch „Typisch norddeutsch“ (ISBN 978-3-7439-5086-3) ist im örtlichen Buchhandel zum Preis von 15,99 Euro erhältlich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN