Natur- und Erlebniskindergarten Aufregender Start auf dem Bad Essener Berg

Leiterin Britta Warsinsky freut sich über die neuen Möbel. Foto: Kinderhaus Wittlager LandLeiterin Britta Warsinsky freut sich über die neuen Möbel. Foto: Kinderhaus Wittlager Land

Essenerberg. Das neue Kindergartenjahr hat nicht nur für die Mädchen und Jungen im Natur- und Erlebniskindergarten auf dem Essenerberg aufregend begonnen. Auch für die Mitarbeiterinnen waren die ersten drei Wochen ganz besonders.

„In nur fünf Monaten ist hier rechtzeitig zum 1. August der Anbau entstanden, in dem aktuell elf Kinder betreut werden. Weitere Anmeldungen liegen vor, sodass die Gruppe im Laufe des Jahres noch größer wird“, sagt Britta Warsinsky. Eine Gruppe kann maximal 25 Kinder umfassen, noch sind Plätze frei.

Um- und Anbau

Der Um- und Anbau habe vor allem dank guter Absprache in so kurzer Zeit gelingen können. „Wir sind ohnehin direkt nach dem Frühstück im Wald unterwegs. Die Handwerker konnten also ungestört arbeiten“, so die Leiterin. Der bisherige Materialraum ist zum Waschraum umgebaut worden. Der Flur wurde vergrößert, damit noch eine neue Garderobe gebaut werden konnte. Er biete jetzt mehr Platz und werde in Kleingruppen auch zum Spielen genutzt. Die Lernwerkstatt stehe ebenfalls wieder in vollem Umfang zur Verfügung, und im Außenspielbereich werden die letzten Arbeiten bald erledigt sein.

Natur- und Erlebniskindergarten

Die Kinder, die vorher schon im Natur- und Erlebniskindergarten waren, benutzen den neuen Waschraum und die neue Garderobe mit, und für 2018 ist geplant, der Wolkengruppe ebenfalls eine neue Böhning-Garderobe zu bauen. Einige Eltern waren ebenfalls sehr erfreut über den gelungenen Um- und Anbau des Kindergartens.

Garderobe und Raumteiler

Einen besonderen Dank spricht Britta Warsinsky der Tischlerei Böhning aus. Die Garderobe und der Raumteiler seien farblich und vom Design her auf die bisherigen Möbel abgestimmt worden.