Modernes Ambiente Sole-Freibad begeistert Badegäste in Bad Essen

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Bad Essen. Seit Anfang Juni ist das neue Sole-Freibad in Bad Essen offiziell eröffnet. 4,3 Millionen Euro investierte die Gemeinde in die Sanierung des 1958 erbauten Bades. Doch wie kommt das neue Angebot bei den Gästen an?

„Ich bin begeistert von unserem neuen Sole-Freibad und wünsche ihm viel Zuspruch“, erklärte Bad Essens Bürgermeister Timo Natemeyer bei der Freibad-Eröffnung vor wenigen Wochen. Rund neun Monate dauerte die aufwendige Sanierung und Attraktivierung des Freibades, das nun mit neuen Angeboten glänzt.

Nach dem Umbau dürfen sich die Besucher über ein neues Schwimmbecken mit Bad Essener Sole, einen separaten Sprungbereich mit neuen Sprungtürmen sowie ein Planschbecken mit Süßwasser für Kinder freuen. Außerdem stehen eine 17,5 Meter lange Breitwellenrutsche, ein vergrößerter Kioskbereich und neue Liegeflächen zur Verfügung.

Badegäste nach Umbau zufrieden

Punkten kann das moderne Ambiente vor allem bei den jüngeren Badegästen. „Vor dem Umbau war ich selten hier. Jetzt gefallen mir vor allem die neue Rutsche und das Becken ohne Salzwasser richtig gut,“, sagte der 16-jährige Dominik Götz. Mit seinem fünf Jahre jüngeren Bruder Sebastian besucht er das Bad nun regelmäßig und freut sich insbesondere an heißen Tagen über einen Sprung ins kühle Nass.

Auch Mika (10) aus Bad Essen kann dem Charme des neuen Freibades nur Positives abgewinnen. „Es ist jetzt viel besser als zuvor. Früher war alles alt und nicht so schön. Jetzt gibt es eine große Rutsche und alles ist neu“, so der Schüler. Der 11-jährige Finn pflichtet im bei: „Mir gefällt vor allem der neue Wellenreiter sehr gut. Außerdem gab es früher nur ein großes Becken“, sagt der gebürtige Bad Essener.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN