„Immer gut vorbereitet“ Danilo Sakic neuer Tennistrainer des TC Bad Essen

Von Winfried Beckmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Schlange stehen für Danilo Sakic: Die Kids vom TC Bad Essen wollen Tipps vom neuen Vereinstrainer. Foto: Winfried BeckmannSchlange stehen für Danilo Sakic: Die Kids vom TC Bad Essen wollen Tipps vom neuen Vereinstrainer. Foto: Winfried Beckmann

Bad Essen. Er kam zum 1. Mai, und schon ist seine Handschrift zu erkennen. Danilo Sakic ist seit fünf Wochen als Vereinstrainer beim TC Bad Essen, desen 1. Vorsitzender Christian Langer den gebürtigen Serben als „engagiert, pünktlich, sehr gut organisiert und immer gut vorbereitet“ beschreibt.

Ihn zeichne „ein hohes Maß an Pflichtbewusstsein“ aus. Das Training sei über Wochen „nachhaltig aufgebaut“, womit die ersten Erfolge zu erkennen seien. Dabei ist der Spaß am Sport und Job dem 41-Jährigen (Staatsangehörigkeit Ungar) leicht anzumerken, der seit 20 Jahren als Vereinstrainer arbeitet, „weil ich diesen Sport und die Arbeit mit Kindern liebe“. Also genau das, was der TC Bad Essen gesucht hat bei seinem Schwerpunkt in der Jugendarbeit. Dabei sei es für ihn wichtig, dass sich Kinder beim Training auch wohlfühlen, aber dabei nicht vergessen, warum sie zum Training kommen.

Deutsch ist noch „ausbaufähig“

Entsprechend spielen für den Familienvater, verheiratet und Vater einer achtjährigen Tochter, die Eltern eine „wichtige Rolle. Sie müssen sich entscheiden, ob ihr Kind für diesen Sport geeignet ist“. Es sei umgekehrt nicht einfach für ihn zu sagen, ob deren Kind talentiert sei oder nicht.

Dabei hat der gebürtige Serbe, der Serbisch-Kroatisch als Muttersprache kennt, „sehr gute Kenntnisse“ in Englisch sowie Grundkenntnisse in Deutsch („ausbaufähig“), Ungarisch und Slowenisch. Nach dem Besuch der Wirtschaftshochschule Novi Sad hat Sakic die serbische C- sowie B-Lizenz als Tennistrainer erworben, für den Tennisclub Spartak in Serbien gearbeitet und bis zuletzt Toptalente trainiert und betreut bis hin zu Erfolgen in verschiedenen Nationalteams auf höchster, auch internationaler Ebene.

Zuverlässig und geduldig

Dabei sieht er sich als ausgesprochen teamfähig bei der Arbeit, schätzt sich zuverlässig und geduldig sowie konstant ein, was den Trainingsalltag betrifft. In seiner Empathie den Schülern gegenüber hat er, was Tagesform, Empfindungen und Erwartungen betrifft, entsprechendes Verständnis, weiß sie aber auch zu motivieren und durchzuhalten sowie weiterzumachen, sich Ziele zu setzen und Erfolg zu haben.

Begeisterung für das Tennis

Was er ausstrahlt und sagt sowie von seinen Augen abzulesen ist, nennt er zudem beim Namen: „Ich habe mir meine Begeisterung für Tennis auch nach jahrelanger Trainertätigkeit beibehalten und gebe gern mein Wissen an meine Schüler weiter.“ Gerade deshalb hat der TC Bad Essen ihn gewählt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN