Teilnahme kurzfristig möglich Welcher Hund holt in Brockhausen den Siegertitel?

Eine Siegerrunde hilft, die schönsten Dackel der Region im Gasthaus Tönsmeyer in Brockhausen zu ermitteln und zu küren.. Archivfoto: Swaantje HehmannEine Siegerrunde hilft, die schönsten Dackel der Region im Gasthaus Tönsmeyer in Brockhausen zu ermitteln und zu küren.. Archivfoto: Swaantje Hehmann

Bad Essen. Wer holt die Siegertitel am Sonntag, 23. April 2017, bei der Siegerschau der Landesgruppe Teutoburger Wald des IRJGV (Internationaler Rasse-Jagd-Gebrauchshunde-Verband) und des Internationalen Dackelclubs Gergweis (IDG) in Bad Essen-Brockhausen? Überraschungen sind denkbar. Eine Teilnahme ist nämlich ganz kurzfristig möglich. Für Hunde aller Rassen – nicht nur Dackel.

Als begehrte Titel locken am Sonntag ab 10 Uhr (dann beginnt die Grundbewertung) im Gasthaus Tönsmeyer in Brockhausen, Brockhauser Weg 54, der „Teutoburger-Wald-Sieger 2017“ und der „Sieger Osnabrücker Land 2017“. Bis es soweit ist, müssen sich die Hunde erst einmal für die Siegerschau am Nachmittag qualifizieren. Mit dabei sind die Vierbeiner, die bei der Grundbewertung am besten abgeschnitten haben – und eine Ahnentafel vorweisen können.

Zweite Runde entscheidet

Aber selbst, wer in der Vorrunde“ die Bewertung „vorzüglich“ erhalten und per Urkunde bescheinigt bekommen hat, muss nicht zwingend auf Platz eins landen. Da die Ausstellung in Brockhausen verbandsoffen und zudem keine vorherige Anmeldung nötig ist, kann es am Sonntag darüber hinaus gleich mehrere Überraschungen geben – hinsichtlich der Teilnehmerzahl und in Bezug auf mögliche Favoriten.

Als Richter fungieren Gabriele und Holger Hübner von der Landesgruppe Hamburg. Die Vorstellung der Tiere ist gebührenpflichtig. Und ohne gültigen Impfpass geht gar nichts bei der Schau der Rassehunde.


0 Kommentare