Hilfe vor Ort Jagdhornbläser spenden für die Tafel in Rabber

Von Andreas Schnabel

Spendenübergabe in Rabber: 500 Euro für die Außenstelle der Tafel. Foto: Andreas SchnabelSpendenübergabe in Rabber: 500 Euro für die Außenstelle der Tafel. Foto: Andreas Schnabel

Rabber. Die Jagdhorn-Bläsergruppe Wittlage konnte in diesem Jahr das 60-jährige Bestehen feiern. Jetzt überreichten Vertreter eine Spende an die Tafel.

Neben einer traditionellen Hubertusmesse in der St.-Nikolai-Kirche in Bad Essen gab es zum „60.“ ein Festprogramm rund um die Jagd. Dabei wurden verschiedene Jagdhunderassen und Greifvögel vorgestellt.

Eine durch die Jägerschaft Wittlage nach oben aufgerundete Spende in Höhe von 500 Euro übergaben Obmann Enno Lins und Jürgen Gösling als Vorsitzender der Jägerschaft an die Tafel in Rabber. Die Spende nahm Hans Brokamp von der Meller Tafel in Empfang, stellte die Einrichtung vor – und dankte für die Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit.

Die Meller Tafel wurde 1998 nach dem Vorbild anderer ehrenamtlich agierender Tafeln als eingetragener Verein gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, gespendete Lebensmittel an Bedürftige weiterzuleiten. Die ausschließlich durch Spenden getragene Tafel in Rabber ist seit 2006 die Bad Essener Ausgabestelle der Meller Tafel.

Zurzeit unterstützen rund 15 ehrenamtliche Helfer die Aktivitäten, indem sie sortieren, packen oder Pakete an kranke Bedürftige ausfahren und Lebensmittel einsammeln.

Lebensmittelausgabe an der Buerschen Straße 53 ist jeden Donnerstag von 14 Uhr bis 16 Uhr.