Neues Nest für Adebar Horst-Sanierung in Wehrendorf erst im Spätsommer

Weißstörche in Wehrendorf. Die Sanierung des seit mehr als zwei Jahrzehnten alljährlich besetzten Horstes soll nun im  Spätsommer erfolgen. Foto: Martin NobbeWeißstörche in Wehrendorf. Die Sanierung des seit mehr als zwei Jahrzehnten alljährlich besetzten Horstes soll nun im Spätsommer erfolgen. Foto: Martin Nobbe

Wehrendorf. Die ursprünglich für Februar geplante Sanierung des Storchennestes in Bad Essen-Wehrendorf wird auf den Spätsommer verschoben.

Grund für diesen Schritt: Durch Regen und Schnee ist der Untergrund so stark aufgeweicht, dass ein Befahren mit einem Hubwagen zurzeit nicht möglich ist. Und je näher man terminlich an den März heranrückt, desto größer ist die Gefahr, dass die Störche das Nest wieder besetzen. Deshalb, so Siegfried Lippert, werde die Erneuerung „Ende August, spätestens Anfang September“ mit Unterstützung des Sponsors, der Barre Brauerei aus Lübbecke, durchgeführt.

Auf Initiative von Siegfried Lippert aus Lockhausen und Wolfgang Herkt aus Osnabrück erhält Adebar dann einen neuen Grundstock für sein Nest.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN