Altes Handwerk in Bad Essen Berliner Böttcher zum Historischen Markt: „Dit fetzt hier“

Der Böttcher Denis Merten aus Neu-Zittau bei Berlin zeigt Marktbesuchern sein Handwerk. Foto: Steffen MeyerDer Böttcher Denis Merten aus Neu-Zittau bei Berlin zeigt Marktbesuchern sein Handwerk. Foto: Steffen Meyer

Bad Essen. Auf dem Historischen Markt in Bad Essen präsentieren viele Handwerker ihre Kunst. So auch Denis Merten aus Neu-Zittau aus Berlin. Er kommt immer gerne nach Bad Essen, weil „es hier einfach Stil hat“. Lesen Sie hier „Drei Fragen an“: einen Böttcher.

Wie sind sie zum Beruf Böttcher gekommen?

Merten: „Ich habe das Böttchern erst auf dem zweiten Bildungsweg gelernt. Vorher habe ich in der Metallindustrie gearbeitet. Meine Gesellenprüfung habe ich 2002 bei der Firma Messerschmidt – bei meinem Schwiegervater – in Neu-Zittau abgelegt, drei Jahre später habe ich meine Meisterprüfung bestanden. Es gibt nicht mehr viele Böttcher. Wir paar Böttcher kennen uns untereinander. In der Innung, die übrigens bundesweit ist, weil es auf Landesebene zu wenige gibt, sind ungefähr 40 Firmen registriert. Davon üben jedoch nur sieben bis acht Betriebe hauptsächlich die Böttcherei aus. Wir sind eine davon.“

Was fasziniert sie so an ihrem Beruf?

Merten: „Das Böttchern fasziniert mich, weil ich am Ende des Tages sehe, was ich geschafft habe. Es ist ein abwechslungsreicher Beruf: Wir bauen große Dinge, kleine Dinge, runde oder eckige. Ich kann das anfassen, was ich gemacht habe – ein echtes Handwerk eben. Hier in Bad Essen haben wir hauptsächlich Schauarbeiten dabei, also Fässer für den privaten Gebrauch. In der Firma bei Berlin bauen wir fast ausschließlich für die Industrie, sprich Gebrauchsfässer für Weinhandel oder Pflanzgefäße für Grünflächenämter.“

Wie finden sie den Historischen Markt in Bad Essen?

Merten (zunächst auf Berlinerisch): „Dit fetzt hier. Wir waren schon etwa sechs Mal hier, immer mit einigen Pausen dazwischen. Der Historische Markt ist auch nur einer von zweien, die wir regelmäßig besuchen. Ansonsten sind wir nur auf Fachmessen unterwegs. Wir kommen immer wieder gerne ins Wittlager Land, weil der Markt hier einfach Stil hat. Es gibt viele verschiedene Sachen zu sehen – jedoch keinen Ramsch oder Trödel. Bad Essen hat demnach eine gewisse Qualität und es macht einfach Spaß.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN