Die Reise geht weiter Lintorfer Volleyballteam dominiert Liga

Von

Unaufhaltsam: Lintorfs blutjunge dritte Volleyball-Damenmannschaft marschiert weiter Richtung Aufstieg. Foto: privatUnaufhaltsam: Lintorfs blutjunge dritte Volleyball-Damenmannschaft marschiert weiter Richtung Aufstieg. Foto: privat

h.u. Lintorf. Der Tabellenerste zu Gast beim nur einmal geschlagenen Zweiten, - das versprach ein spannendes Volleyballspiel zu werden. Entsprechend konzentriert fuhren die jungen Damen aus Lintorf als Spitzenreiter zum VC Osnabrück, der sich für dieses Treffen einiges vorgenommen hatte. „Das wird heute ein ganz enges Match“, hatte die Trainerin der Osnabrücker noch vor der Auseinandersetzung orakelt.

Es sollte allerdings ganz anders kommen. Top eingestellt von Co-Trainer Jens Büttner und angeführt von der bärenstarken Stellspielerin Charlotte Höfelmeyer ließen die VfL-Mädchen von Anfang an keinen Zweifel daran aufkommen, wer an diesem Tag als Sieger die Halle verlassen würde. Die Altkreislerinnen setzten den VCO sofort mit starken Angaben unter Druck und konnten so Punkt für Punkt auf ihrem Konto verbuchen. Am Ende von Satz eins stand es 25:10 für den VfL.

Satz zwei verlief ähnlich. Auch hier wurde der ambitionierte Tabellenzweite mit 25:11 förmlich überrollt. Im dritten Satz spielte der VCO nun mit deutlich erhöhtem Risiko. Vieles gelang, nicht jedoch der Satzgewinn gegen die cool und beinahe schon routiniert aufspielenden jungen Mädchen des VfL. 25:21 hieß es am Ende dieses Durchgangs.

Durch diesen Sieg haben die Lintorferinnen allerbeste Aussichten, auch am Ende der Saison an der Tabellenspitze zu stehen und den Titel in den Altkreis zu holen. Und das in ihrer ersten Saison im Erwachsenenbereich. Diese Dominanz in ihrer Klasse hatten dem Team um Annalena Schwettlick zu Saisonbeginn nicht einmal die kühnsten Optimisten zugetraut. Und so ist diese Reise der 3. Damenmannschaft in der Tat unerwartet und noch lange nicht zu Ende.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN