Platzreservierungen möglich Theatergruppe Hüsede probt für neues Stück

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Gut gelaunt bei den Proben im Hüseder Dorfgemeinschaftshaus; die Mitglieder der Theatergruppe. Premiere ist dann im Januar. Foto: Rainer WestendorfGut gelaunt bei den Proben im Hüseder Dorfgemeinschaftshaus; die Mitglieder der Theatergruppe. Premiere ist dann im Januar. Foto: Rainer Westendorf

Hüsede. Die Proben haben begonnen. Die Theatergruppe Hüsede studiert ein neues Stück ein. Ab Samstag, 6. Dezember, können sich Interessierte bereits Plätze für die Aufführungen im Saal Tönsmeyer reservieren lassen. Die Premiere findet am Samstag, 31. Januar, statt.

Auf die Bühne gebracht wird dann die Komödie „Der Sauna-Gigolo“. Ein Stück für Erwachsene. Autor ist Andreas Wening. Er hat auch den Dreiakter „Piraten, ahoi“ verfasst, den die Hüseder Theatergruppe 2014 in Szene gesetzt hat. Wening war wie berichtet Gast bei der letzten Aufführung. Der „Sauna-Gigolo“ ist übrigens das erste Stück, das er geschrieben hat.

Die Bühne im Saal Tönsmeyer in Brockhausen wird im kommenden Januar und Februar zur Freizeit- und Wellnesseinrichtung. Schließlich geht es um den „Sauna-Gigolo“. Das ist der neue Mitarbeiter Sandro Kern, auf den einige der Kundinnen ein Auge geworfen haben. Welche Folgen das hat und welche Turbulenzen sich daraus ergeben, das werden die Besucher natürlich erleben.

„Die Spende geht 2015 wieder an das Kinderhospiz Löwenherz““, erläutert Spielleier Mike Eickhof. In diesem Jahr konnte die Theatergruppe Hüsede das Kinderhospiz in Syke bei Bremen mit einem Betrag von 3100 Euro unterstützen.

Vielleicht wird das Ergebnis im nächsten Februar ja noch einmal getoppt. Die Hüseder Theaterspieler stellen jeweils 50 Cent von jeder verkauften Eintrittskarte für das Hospiz zur Verfügung. Hinzu kommt das Geld, das die Theatergäste in die Spendenbox hineinwerfen.

Premiere am 31. Januar

Der Premierenabend des „Sauna-Gigolos“ beginnt am 31. Januar um 19 Uhr bei Tönsmeyer. Nach der Vorstellung sind Interessierte zum Tanz eingeladen. Für die Musik sorgt wieder Hermann Beeck aus Wehrendorf.

Die weiteren Vorstellungen: Sonntag, 1. Februar, ab 14.30 Uhr (mit Kaffee und Kuchen); Mittwoch, 4. Februar, ab 19.30 Uhr (mit Pickertessen); Samstag, 7. Februar, ab 16 Uhr (mit Entenbratenessen); Sonntag, 8. Februar, ab 14.30 Uhr (mit Kaffee und Kuchen); Mittwoch, 11. Februar, ab 19.30 Uhr (mit Pickert) sowie zum Abschluss nochmals am Sonntag, 15. Februar, ab 11 Uhr. Bereits ab 9 Uhr steht an diesem Tag zudem ein Frühstücksbuffet bereit.

Wer noch ein Weihnachtageschenk sucht, kann auch einen Gutschein für den Besuch einer der Vorstellungen in Brockhausen verschenken.

Die Gutscheine sind erhältlich im Gasthaus Tönsmeyer. Und dort könne Theaterbesucher auch ihre Plätze reservieren lassen, Telefon 05472/7138.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN