Rat Bad Essen tagte Timo Natemeyer als Bürgermeister vereidigt

Von Andreas Schnabel

Nach der Vereidigung: Bad Essens Bürgermeister Timo Natemeyer (rechts), links Ernst Mönter, der stellvertretende Bürgermeister. Foto: Hubert DutschekNach der Vereidigung: Bad Essens Bürgermeister Timo Natemeyer (rechts), links Ernst Mönter, der stellvertretende Bürgermeister. Foto: Hubert Dutschek

Rabber. In der jüngsten Gemeinderatssitzung, die unter Leitung der Ratsvorsitzenden Anette Gottlieb im Dorfgemeinschaftshaus in Bad Essen-Rabber stattfand, ist Bad Essens Bürgermeister Timo Natemeyer vereidigt worden.

Natemeyer, der mit 55 Prozent der Wählerstimmen als Nachfolger des Ende Oktober ausgeschiedenen langjährigen Bürgermeisters Günter Harmeyer gewählt worden war, schwörte vor dem Kommunalparlament und zahlreichen Zuhörern in Rabber, „das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, die niedersächsische Verfassung und die in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen, so wahr mir Gott helfe.“ Daraufhin gab es lang anhaltenden Beifall von allen Fraktionen im Kommunalparlament.

Die Vereidigung wurde vom stellvertretenden Bürgermeister Ernst Mönter vorgenommen. Mönter gratulierte und äußerte die Hoffnung, dass die bisherige gute Zusammenarbeit zwischen Bürgermeister, Rat und Verwaltung auch in Zukunft fortgesetzt werde: „Nur gemeinsam werden wir die anstehenden Aufgaben meistern und unsere Gemeinde Bad Essen positiv weiterentwickeln.“ Dem schloss sich der Bürgermeister an: „Wir wollen und werden die Zukunft unserer Gemeinde gemeinsam gut gestalten.“