Hermann Hesse ist aktuell „Ensemble Kolorit“ gastiert in Bad Essen

Rotraud Denecke bildet mit Alexander Fabisch sowie Thomas Volk am Piano das „Ensemble Kolorit“. Foto: ArchivRotraud Denecke bildet mit Alexander Fabisch sowie Thomas Volk am Piano das „Ensemble Kolorit“. Foto: Archiv

Bad Essen. Am Wochenende finden die Literatur- und Musiktage in Bad Essen statt. Eine der Veranstaltungen beschäftigt sich am Samstag, 22. November, ab 20 Uhr mit Hermann Hesse.

Was hat Hermann Hesse uns heute noch zu sagen? Der Nobelpreisträger von 1946 gilt als der in aller Welt meistgelesene deutschsprachige Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, „Der Steppenwolf“, „Das Glasperlenspiel“ oder „Narziss und Goldmund“ hat für viele zur Schullektüre gehört. Das Ensemble Kolorit bringt den Autor in einer Collage auf die Bühne: Alexander Fabisch und Rotraud Denecke interpretieren und tragen die Texte vor, Thomas Volk komponierte die begleitende Musik, das Ganze ist ein echtes Hörerlebnis.

„Wer da war, erlebte eine Sternstunde der Besinnung in atemloser Aufmerksamkeit“, „man hätte gerne noch etwas länger zugehört“, sind Pressestimmen. Und die Schauspieler lesen die Texte nicht, sie spielen sie, unterstreichen einige Stellen mit entsprechenden Gesten oder den passenden Gesichtsausdruck. Es ist eben doch etwas anderes, ob man die Texte selbst liest oder vorgetragen bekommt. Und am Ende der Vorstellung weiß man, ob Hermann Hesse uns heute noch etwas zu sagen hat …

Für die Vorstellung im Schafstall Bad Essen verlost der Kur- und Verkehrsverein dreimal zwei Karten inklusive Begrüßungsgetränk. Die ersten drei Anrufer, die sich am Freitag, 10 Uhr, in der Tourist-Info unter Telefon 05472/94920 melden und das Stichwort „Hermann Hesse“ nennen, sind dann am Samstag eingeladen.