Gut und günstig essen Tafel präsentiert Kochbuch „Guten Appetit, Bad Essen“

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit dem Verkauf des Kochbuchs wird ihre ehrenamtliche Arbeit unterstützt: Hans Brokamp, Marianne Ranneberg und Albert Korte (v.l.) von der Meller Tafel. Foto: Almut HülsmeyerMit dem Verkauf des Kochbuchs wird ihre ehrenamtliche Arbeit unterstützt: Hans Brokamp, Marianne Ranneberg und Albert Korte (v.l.) von der Meller Tafel. Foto: Almut Hülsmeyer

Rabber. Wie man sich mit wenig Geld abwechslungsreich und gesund ernähren kann, zeigt das Tafel-Kochbuch „Guten Appetit, Bad Essen“.

Die rund 500 Rezepte reichen von Suppen und Eintöpfen über Nudel- und Reisgerichte bis hin zu Nachspeisen und Kuchen. Klassische Gerichte wie Tomatensuppe und Möhreneintopf sind darin genauso zu finden wie nicht alltägliche Rezepte, etwa für Radieschensuppe und Fischkebap. Außerdem gibt das Kochbuch Tipps zu Einkauf, Lagerung und Weiterverarbeitung von Lebensmitteln.

Ursprünglich wurde die Rezeptesammlung von der Achimer Tafel konzipiert und auf die Bedürfnisse der Tafelkunden ausgerichtet. Ihnen sollte vermittelt werden, dass Selberkochen günstiger und gesünder ist als das Kaufen von Fertigprodukten. Da das Kochbuch bei den Kunden großen Anklang fand, wurde es schließlich auch in anderen Regionen Deutschlands vertrieben.

Seit Kurzem ist das 230 Seiten starke Werk auch im Buchhandel des Wittlager Altkreises erhältlich. Von dem Verkauf profitiert die Meller Tafel mit ihren Außenstellen in Rabber und Bünde, denn von jedem verkauften Exemplar fließt ein Euro in ihre gemeinnützige Arbeit. Unter anderem soll das Geld für einen dringend benötigten Sprinter genutzt werden.


Das Kochbuch mit 230 Seiten, farbigen Illustrationen und Ringbindung kostet 14,90 Euro. Erhältlich ist es bei der Buchhandlung Wiehen, beim Schreib- und Spielwarenladen Wegmann und bei Schreibwaren Wlömer.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN