Ausstellung des Osnabrückers Ulrich Müller endet Finissage am Sonntag im Bad Essener Schafstall

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Informelle Malerei ist Müllers Genre. Foto: privatInformelle Malerei ist Müllers Genre. Foto: privat

Bad Essen. Am Sonntag, 9. November, findet die Ausstellung mit dem Osnabrücker Künstler Ulrich Müller ab 11 Uhr in der Form einer Finissage ihren Abschluss.

Die Mitglieder des „Elaya Ensembles“ werden abschließend eine Brücke zwischen konzertanter Musik und bildender Kunst schlagen. Bärbel Baum (Flöte), Helena Schwarzenberger (Cello) und Verena Müller (Klavier) spielen Werke von J. S. Bach, D. Schostakovitsch, A. Jolivet und Prokofiev.

Alle Gäste haben letztmalig die Gelegenheit, ein Kunstwerk der informellen Malerei zu erstehen und gleichzeitig mit dem Erwerb die Restaurierung des Waggontheaters der Bad Essener Kunstschule zu unterstützen.

Der Eintritt ist am Sonntag frei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN