Eine Verletzte bei Auffahrunfall Ostercappeln: Hirsch zwang zu Bremsmanöver

Von Hubert Dutschek

Totalschaden entstand am Pkw der 21-Jährigen Pr. Oldendorf, die mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht wurde. Foto: Hubert DutschekTotalschaden entstand am Pkw der 21-Jährigen Pr. Oldendorf, die mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht wurde. Foto: Hubert Dutschek

Ostercappeln. Am Freitag kam es gegen 21.15 Uhr auf der B51 bei Ostercappeln zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Nach Angaben der Polizei befuhr ein 36-jähriger Mann aus Rheine die B51 von Belm in Richtung Leckermühle. In Höhe der Nebenstraße „Obere Heide“ lief, so die Polizei, plötzlich ein Hirsch von rechts nach links über die Fahrbahn.

Der Fahrer bremste sein Fahrzeug ab, um einen Zusammenstoß zu vermeiden Eine hinter ihm fahrende 21-jährige

Frau aus Preußisch Oldendorf bemerkte die Situation zu spät. Es kam zu einem Auffahrunfall, bei dem die Pkw-Fahrerin leicht verletzt wurde.

Der Rettungsdienst brachte sie ins Krankenhaus nach Ostercappeln.

An ihrem Fahrzeug entstand Totalschaden. Das andere Fahrzeug wurde erheblich beschädigt. Bis zur Bergung beider Fahrzeuge durch einen Abschleppdienst sicherten Polizeibeamte die Unfallstelle ab.