Sanierung des Waggons Neues Programm mit Puppenspielern in Bad Essen

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die maroden Türen des Waggons wurden durch einen original historischen Nachbau ersetzt. Foto: KunstschuleDie maroden Türen des Waggons wurden durch einen original historischen Nachbau ersetzt. Foto: Kunstschule

orf/pm Bad Essen. Auch wenn der Waggon der Kunstschule Bad Essen am Atelier Alter Bahnhof mit seinem Puppentheater nicht mehr auf öffentlichen Schienensträngen rollen kann, hat er bald sein Ziel erreicht. Die Sanierung des Theaterwaggons ist fast abgeschlossen.

Durch Entgegenkommen und auch großzügige Spenden hiesiger Handwerker wurden auch die letzten fachmännischen Außenarbeiten durchgeführt. „Einzelne Handwerker halfen selbst in ihrer Freizeit, fachgerecht gefragte Arbeiten am Waggon durchzuführen“, heißt es von der Kunstschule.

Durch den termingerechten Ablauf der Renovierungsarbeiten konnte die Kunstschule nun auch, wie in jedem Jahr, die Aufführungen des Puppentheaters in ihr neues Programm mit aufnehmen.

Für letzte Feinarbeiten im Innenraum und an der Bühne sind nun die Puppenspieler gefragt. „Unermüdlich wurde hier schon gewerkelt und dekoriert, um den Innenraum wieder so spannend zu gestalten, dass jedes Kind beim Betreten dieses Waggons aufgeregte rote Bäckchen bekommt und von der einmaligen, märchenhaften Atmosphäre fasziniert wird“, berichtet das Puppenspielerteam.

Hierfür sind auch noch weitere Spenden nötig und erwünscht. Interessierte, die helfen möchten, können sich wenden an Heinz-Jürgen Nepke, Tel. 05472/981855 oder Dieter Dietrich, Tel. 05472/977134, wenden.

Treffen im November

Wenn die letzten Arbeiten erledigt sind, werden sich alle Sponsoren und Gönner dann im November zu einem „Märchenhaften Treffen“ im Waggon einfinden. Die Kunstschule mit den Puppenspielern und natürlich auch den Puppen werden sich dann gebührend bei allen Unterstützern bedanken.

Das Puppenspielerteam sucht übrigens weiterhin Mitspielerinnen und Mitspieler. Also: Wer hat vormittags Zeit, Kindergartenkindern, Erst- und Zweitklassenkindern Märchenstücke vorzuspielen und die Herzen dieser Kinder zu erfreuen? Interessierte erfahren mehr unter Telefon 05472/977134 oder 05745/1765. „Bei uns gibt es keine Castingshow“, versichert das Team. Jede, der mag, kann bei den Proben hereinschauen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN