Ehemalige Tischlerei wird abgerissen Bauarbeiten an der Marina Bad Essen

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die frühere Tischlerei Klausmeyer wird abgerissen. An dieser Stelle entstehen Parkplätze. Foto: Stefanie WitteDie frühere Tischlerei Klausmeyer wird abgerissen. An dieser Stelle entstehen Parkplätze. Foto: Stefanie Witte

Bad Essen. Die ehemalige Tischlerei Klausmeyer vor dem Speicher an der Schulallee wird momentan abgerissen.

Im Zuge der Umgestaltung im Sanierungsgebiet Hafenstraße soll der Bereich zukünftig als Parkfläche genutzt werden.Noch etwa zwei Wochen werde der Abriss dauern, schätzt Andreas Pante, Fachdienstleiter Umwelt, Planen und Bauen im Rathaus der Gemeinde Bad Essen. Parallel werde mit dem Bau des Service-Centers östlich vom Speicher an der Marina begonnen.

Zum Hintergrund: Der Hafenbereich soll durch eine Neustrukturierung Touristen anlocken und die Lebensqualität der Bürger verbessern. Herzstück ist die Marina, ein 50 mal 70 Meter großes Hafenbecken mit 38 bis 40 Boots-Liegeplätzen. Geplant sind außerdem ein Servicegebäude, Eigentumswohnungen und Gewerbeeinheiten. Auch der Speicher wird umgebaut und soll etwa barrierefreies Wohnen ermöglichen.

Die seinerzeit angebotenen 29 Grundstücke konnten an 20 verschiedene Eigentümer vergeben werden. Vier Baugenehmigungen sind mittlerweile ausgesprochen worden. Vier Anträge sind in der Genehmigungsphase. Mit weiteren Bauanträgen ist kurzfristig zu rechnen.

Durch das heimische Unternehmen Schnitker wird die sogenannte Marina-Randbebauung umgesetzt. Mit diesem Projekt werden insgesamt 13 Eigentumswohnungen und fünf Reihenhäuser angeboten. Es besteht ein großes Interesse, sodass auch hier mit einer zeitnahen Umsetzung gerechnet wird, heißt es seiten der Gemeinde.

Auf der Internetseite für die Marina www.marina-bad-essen.de finden Interessierte alle Infos über das Projekt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN