zuletzt aktualisiert vor

Kohlhaas-Vorstellung am Samstag, 29. Januar, ab 19.30 Uhr Richtiges Theater im Schafstall

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Frage nach Recht und Unrecht gehört zur Kohlhaas-Vorstellung. Archivfoto: Uwe LewandowskiDie Frage nach Recht und Unrecht gehört zur Kohlhaas-Vorstellung. Archivfoto: Uwe Lewandowski

Bad Essen. Das Theater Osnabrück geht mit seiner Kohlhaas-Version auf Tour – am 29. Januar in den Schafstall Bad Essen. Dort heißt es ab 19.30 Uhr „Kohlhass – Solo frei nach Motiven von Heinrich von Kleists Novelle Michael Kohlhaas“ .

„Als Michael Kohlhaas nach einem erlittenen Unrecht seine Ohnmacht gegenüber einer korrupten Obrigkeit erfährt, wird aus dem Bürger ein Terrorist.“ Axel Brauch spielt mal distanziert, mal sehr distanziert den Erzähler, der von dem Geschehenen in der dritten Person berichtet, dann wieder erzählt er von sich in der Ich-Perspektive.

Christina Dom setzt als Regisseurin unterschiedliche Mittel wie Video, Puppe oder Mikrofon ein. Ein Textausschnitt aus der Kleist-Vorlage wird rhythmisch zu Technomusik aus dem Film „Berlin Calling“ gesprochen. Langweilig wird die Inszenierung nie. Und lehrreich ist das Stück auch noch. Schließlich wirft es wie schon bei Kleist die Frage nach Recht und Unrecht auf. Karten gibt es im Vorverkauf (10/ermäßigt 8 Euro) in der Tourist-Info Bad Essen, Tel. 05472/94920.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN