zuletzt aktualisiert vor

Mit Cocktails und Comedy gefeiert „Nurgül’s Haarmony II“ in Bad Essen eröffnet

Von Steffen Meyer

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Team von Nurgül’s Haarmony in Bad Essen. Foto: Steffen MeyerDas Team von Nurgül’s Haarmony in Bad Essen. Foto: Steffen Meyer

Bad Essen. Bis Mitternacht ging die Cocktailparty. Doch bereits ab dem frühen Nachmittag kamen Neugierige aus weitem Umkreis, um sich einen persönlichen Eindruck von „Nurgül’s Haarmony II“ am Kirchplatz zu machen. Am Ende hatten rund 1000 Kunden, Freunde, Bekannte und Interessierte im neuen Salon der mehrfach preisgekrönten Friseurmeisterin vorbeigeschaut.

„Geleitet wird er von Aygül Bülbül – meiner Schwester – sowie von Attila Can“, erklärte Inhaberin Nurgül Bülbül anlässlich der Eröffnung. Ebenso wie die Inhaberin zählt auch Can zu den ersten Absolventen der Prüfung zum staatlich anerkannten Coloristen. Allein das zeichnet ihn als Experten für Beauty und Farbe aus. Seine Spezialgebiete sind Cut, Color, Bartrasur und Tribal. Aygül als Masterstylistin überzeugt – neben Färben und Schneiden – vor allem mit ihren Hochsteckfrisuren und Make-up.

In den komplett modernisierten Räumen am Kirchplatz steht dem Team von Bülbül und Can ab jetzt ein sehr großzügig konzipierter Salon zur Verfügung. Die Arbeitsplätze erstrecken sich über zwei Ebenen. Zu den Hinguckern zählt eine künstlerisch gestaltete Mosaikwand mit dem Namenszug von Nurgül Bülbül. Schließlich sind Stil und Niveau der Deutschen Meisterin 2010 auch das Markenzeichen ihres zweiten Salons, der nun neben dem Studio in Hunteburg an der Dammer Straße existiert.

Farbtupfer im Rahmenprogramm der Eröffnungsfeier war ohne Zweifel „Queeen (mit drei „e“) Swing & Rock’n’Royals“. Das Trio mit Günter Kramer auf sechs und Stefan Rodefeld auf vier Saiten sowie mit der amerikanischen Sängerin Sue Sheehan am Mikrofon lud Nurgül und Gäste zur musikalischen Zeitreise durch das Leben der Friseurmeisterin ein. Die Liedauswahl hatte sich Nurgül zuvor beim Trio gewünscht.

Vorgetragen wurden die Songs dann aber stets mit speziell auf die Saloninhaberin zugeschnittenen Texten. All dies mündete in den Evergreen „Bei mir bist Du schön“, nun aber abgewandelt in „Bei uns wirst Du schön – in Nurgül’s Haarmony“. Später dann unterhielt Rodefeld alleine als Comedian in seiner Rolle als „Ewald“.

Ein weiterer Glanzpunkt im Rahmenprogramm, das schließlich mit heißen Disco-Rhythmen und fruchtigen Cocktails weit nach Einbruch der Dunkelheit beendet wurde.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN