Betrunken einen Mann angefahren Er fühlte sich bedroht: Bad Essener nach Unfallflucht verurteilt

Von Sonja Rohlfing

Zu einer Geldstrafe hat das Amtsgericht Rahden eine Mann aus der Gemeinde Bad Essen verurteilt. Auch der Führerschein bleibt eingezogen (Symbolfoto).Zu einer Geldstrafe hat das Amtsgericht Rahden eine Mann aus der Gemeinde Bad Essen verurteilt. Auch der Führerschein bleibt eingezogen (Symbolfoto).
dpa/Peter Steffen

Rahden/Bad Essen. Von einem Unfall wollen ein 28-Jähriger aus der Gemeinde Bad Essen und sein Beifahrer auf dem Weg zum Frühshoppen im September 2020 nichts bemerkt haben. Im Gegenteil: Sie fühlten sich bedroht.

Die Bedrohung sei von Teilnehmern einer Sportveranstaltung in Stemwede ausgegangen. Was danach passierte, war Gegenstand einer Gerichtsverhandlung. Der Vorwurf: Der Bad Essener sei unter Alkoholeinfluss grob verkehrswidrig zu schnell gefahr

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN