Nun mindestens eine Woche Ruhepause Eindrücke aus dem Katastrophengebiet: 18 THW-Helfer zurück in Bad Essen

Aufräumen in Harpenfeld nach Heimkehr und Nothilfe.Aufräumen in Harpenfeld nach Heimkehr und Nothilfe.
Stefan Gelhot

Bad Essen. "Ich denke, es war wichtig, den Menschen in dieser Hochwasserlage zu helfen. Dafür sind wir da", sagte Zugführer Nils Kramer, nachdem er 20 Minuten zuvor mit 17 seiner Kameraden vom THW Bad Essen aus den Hochwassergebieten am Rhein zurückgekehrt war.

Am vergangenen Wochenende, in der Nacht von Samstag auf Sonntag, waren 18 Helfer des Technischen Hilfswerks von der Unterkunft in Bad Essen-Harpenfeld aus mit vier Lkw und einem Führungsfahrzeug in Richtung Euskirchen/Bad Münstereifel aufge

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN