Handball-Bundesligen TuS N-Lübbecke verliert verdient, GWD Minden erneut nervenstark

So kommt Freude auf bei GWD Minden: Zwei Unentschieden innerhalb von fünf Tagen lassen sich gut feiern.So kommt Freude auf bei GWD Minden: Zwei Unentschieden innerhalb von fünf Tagen lassen sich gut feiern.
Fotostand

Lübbecke. Die Handball-Hochburg Minden-Lübbecke hat weiter allen Grund zur Freude: Zweitligist TuS N-Lübbecke grüßte zwischenzeitlich von der Tabellenspitze, Bundesligist GWD Minden behält die Nerven beim 29:29 im Spiel in Balingen.

Der TuS N-Lübbecke war 24 Stunden lang Tabellenführer, bevor Hamburg durch einen Sieg wieder vorbeizog. Der Sieg in Lübbecke gegen den TV Großwallstadt war dabei alles andere als ein Spaziergang, der 31:25 (15:11)-Erfolg aber verdient. Und

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN