Handball-Bundesligen GWD Minden hält Druck stand, TuS N-Lübbecke mit packendem Finale

Von Winfried Beckmann

Mindens Juri Knorr steht auch bei Bundestrainer Alfred Gislason auf dem Zettel.Mindens Juri Knorr steht auch bei Bundestrainer Alfred Gislason auf dem Zettel.
Fotostand / Hilpert

Lübbecke. Die Sonne lacht – und nach den jüngsten Siegen für die Handballer von GWD Minden und TuS N-Lübbecke ganz besonders. Die Perspektiven sind gut, trotz des Termin-Durcheinanders in den beiden Bundesligen.

Der Druck war immens, aber GWD Minden hat im Kampf um den Ligaerhalt in der Handball-Bundesliga bei Nordhorn-Lingen 22:20 (11:10) gewonnen. Nach vier Niederlagen in Folge in fremden Hallen feierten die Ostwestfalen im Emsland den zweiten Au

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN