Walpurgisnacht Ausgehext? Nein! Wo der Aberglaube im Wittlager Land Spuren hinterlassen hat

„Kleine Hexen“ fühlen sich auf Freilichtbühnen, wie hier in Nettelstedt, viel wohler als auf dem Blocksberg und verzaubern dort Kinder und Erwachsene auf besonders schöne Weise.„Kleine Hexen“ fühlen sich auf Freilichtbühnen, wie hier in Nettelstedt, viel wohler als auf dem Blocksberg und verzaubern dort Kinder und Erwachsene auf besonders schöne Weise.
Cornelia Müller

Altkreis Wittlage. Die Nacht vom 30. April auf den 1. Mai ist die „Walpurgisnacht“. Einst wurde gemunkelt, die Hexen würden in dieser Nacht ein wildes Fest auf dem Blocksberg feiern. Bis heute hat dieser Aberglaube Spuren hinterlassen – auch im Altkreis Wittlage.

Denn immer noch wird – jedenfalls in Zeiten vor Corona – dieser Monatswechsel wild gefeiert: beim feucht-fröhlichen Tanz in den Mai nämlich. Die Angst vor Hexen und Zauberei spielt dabei keine Rolle und sie ist auch sonst Vergange

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN