Speziell: Puzzles mit lokalen Motiven Lockdown-Langeweile: Wie Puzzles in Melle und Wittlage ein Comeback erleben

Seit Pandemie-Beginn steigen in Melle und im Altkreis Wittlage die Umsätze bei Puzzles teils um das Dreifache.Seit Pandemie-Beginn steigen in Melle und im Altkreis Wittlage die Umsätze bei Puzzles teils um das Dreifache.
dpa/Harald Tittel

Melle/Altkreis Wittlage. Mit zunehmenden Einschränkungen durch das Coronavirus, wurde das Leben immer mehr in die eigenen vier Wände verlagert. Besonders Puzzles sind seit dem vergangenen Jahr gefragt, um die Lockdown-Langeweile zu vertreiben. Auch in Melle und dem Wittlager Land boomt die Geduldsspiele. Gibt es eigentlich Puzzle-Motive aus der Region?

"Bei allem, was der Beschäftigung dient, ist die Nachfrage gestiegen", berichtet Dirk Blaue, Inhaber des Spielwarenladens "Hanke – Haus des Kindes" in Melle. Im vergangenen Jahr habe er etwa das Dreifache an Puzzles verkauft, im Vergle

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN