Renaturierung in Brockhausen Warum sich der Kanal am Rabber Kirchweg breitmachen darf

Gewässerkoordinatorin Ingrid Vörckel (links), Verbandsvorsteher Hermann Steuwer und Geschäftsführer Uwe Bühning demonstrieren, wie viel Raum dem Neuen Oberen Kanal durch die jüngste Renaturierungsmaßnahme des UHV „Obere Hunte“ gegeben wurde.Gewässerkoordinatorin Ingrid Vörckel (links), Verbandsvorsteher Hermann Steuwer und Geschäftsführer Uwe Bühning demonstrieren, wie viel Raum dem Neuen Oberen Kanal durch die jüngste Renaturierungsmaßnahme des UHV „Obere Hunte“ gegeben wurde.
Cornelia Müller

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN