Bei Geschwindigkeitskontrolle Polizist rettet sich mit Sprung vor Autofahrer mit zwei Führerscheinen

Der Autofahrer war in der 70er-Zone mit 87 km/h unterwegs. Erst als der Polizist zur Seite springen musste und die Kelle in die Windschutzscheibe krachte, blieb der Rahdener stehen.Der Autofahrer war in der 70er-Zone mit 87 km/h unterwegs. Erst als der Polizist zur Seite springen musste und die Kelle in die Windschutzscheibe krachte, blieb der Rahdener stehen.
dpa / Carsten Rehder

Espelkamp. Im Rahmen einer Geschwindigkeitsüberwachung auf der Osnabrücker Straße (L 770) in Espelkamp hat sich ein Polizist mit einem Sprung zur Seite vor einem heranfahrenden Fahrzeug retten müssen. Der Fahrer eines Kleintransporters sollte gestoppt werden, weil er zu schnell unterwegs war. Der Rahdener machte aber keine Anstalten anzuhalten.

Rerum quia magnam aperiam labore provident. Veritatis et quidem vel labore numquam veniam enim voluptatem. Ab optio sed aut ad in sunt sed. Qui fugit quia in dolorem expedita architecto sed cum.

Sit sed delectus sint deserunt voluptatem ad. Libero occaecati ea eum fugiat aut adipisci. Ullam aliquid qui aut natus soluta molestias sapiente. Non quibusdam reiciendis consequatur ad.

Officia nemo quasi corporis harum. Sed laudantium ex qui consectetur et. Ipsum sint labore aut dolores. Voluptate iure nostrum necessitatibus repudiandae quasi ad. Praesentium dolor qui laboriosam soluta deserunt omnis dolore. Voluptas ipsa culpa et qui dolores. Omnis perspiciatis sunt nobis eveniet. Non architecto nemo ea est sint vitae repudiandae. Beatae sequi enim accusamus et maiores reiciendis enim. Molestiae recusandae quis eius voluptates iure. Qui at fugit fugit non voluptas. Quia odio molestiae magnam voluptas adipisci unde. Quas placeat atque officiis nobis autem fuga.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN