Ansprechpartner auch ohne Treffs Für Jugendliche in Bad Essen und Bohmte unterwegs

PM

Der Treff an der Schulallee in Bad Essen. Archivfoto: Jana HenschenDer Treff an der Schulallee in Bad Essen. Archivfoto: Jana Henschen
Jana Henschen

Bad Essen/Bohmte. Die Jugendtreffs in Bad Essen (TriO) und Bohmte (Treff.163) müssen vorerst zu bleiben. Doch das Team der Jugendpflege ist deshalb nicht untätig. Saskia Kreyenhagen, Felix Arentzen und Robin Herzberg waren in Bad Essen unterwegs, Jana Nega und Norbert Schulte in Bohmte.

.Sie wollten den Jugendlichen deutlich machen, dass sie nach wie vor als Ansprechpartner für allerlei Belange zur Verfügung stehen und in verschiedener Hinsicht beraten. Sie sind aber auch gezielt auf jugendliche Gruppen zu gegangen, die sich immer noch im öffentlichen Raum getroffen hatten. „Wir wollten ihnen bewusst machen, wie wichtig es ist, Ansammlungen zu vermeiden. Wir alle sind gefordert, die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen“, betonen die Jugendpfleger.

 Aktion im Internet

Seit Anfang dieser Woche läuft zudem eine Aktion im Internet: Auf www.jugendblog.net gibt es täglich einen neuen Tipp gegen aufkommende Langeweile. Experimente, Rezepte und vieles mehr machen die Zeit zu Hause abwechslungsreich, kreativ und informativ.

Telefonisch oder über die Social-Media-Kanäle sind sie weiterhin zu erreichen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit von Gruppenchats über „Discord“. Alles, was die Jugendlichen dazu benötigen, ist eine E-Mail-Adresse. Wie genau das abläuft, wird auf der Seite der Treffs erklärt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN