Weihnachtskonzert am 26. Dezember 2019 22-mal Ave Maria in klangvoller Vielfalt im Schafstall Bad Essen

Zu Gast im Bad Essener Schafstall: die Sopranistin Natalia Atamanchuk. Archivfoto: Gert WestdörpZu Gast im Bad Essener Schafstall: die Sopranistin Natalia Atamanchuk. Archivfoto: Gert Westdörp

Bad Essen. Ganz im Zeichen des „Ave Maria“ steht das Weihnachtskonzert des Kunst- und Museumskreises Bad Essen, das traditionell am 2. Weihnachtstag, dem 26. Dezember, stattfindet. Die Veranstaltung am Donnerstag beginnt um 17 Uhr.

Im Schafstall an der Bergstraße präsentieren Natalia Atamanchuk (Sopran), Genadijus Bergorulko (Bass-Bariton) und Natalia Palamartschuk (Klavier) Ave-Maria-Vertonungen verschiedener Jahrhunderte. Die Moederation übernimmt Ulrike Teepe. Das berühmte Gebet erklingt in der Vertonung verschiedenster Komponisten erklingt – von der Gregorianik über Franz Schubert und Giuseppe Verdi bis zum zeitgenössischen Komponisten Patrice Oliva.

Ungewöhnliches Unterfangen

Hartwig Ventker vom Bad Essener Kunst- und Museumskreis erläutert: "Der musikalische Rundgang durch die Epochen der Musikgeschichte soll sowohl den emotionalen Bedarf zufriedenstellen als auch einen musikwissenschaftlichen Zugang zu diesem Thema ermöglichen. Ein derartiges Unterfangen hat es in der Geschichte der Schafstallkonzerte noch nicht gegeben. Das Publikum darf mit Recht gespannt sein."

Emotional aufgeladen

So ist das Konzert mit dem Titel  "Mit dem Ave Maria" durch die Epochen der Musik überschrieben. Erklingen werden insgesamt 22 Beispiele. Schrieben Komponisten das „Ave Maria“, so sei dies wie ein musikalisches Stoßgebet. Fast immer habe es persönliche Gründe und sei daher emotional besonders aufgeladen. Für das bevorstehende Konzert hat die Pianistin Natalia Palarmantschuk den Anstoß gegeben und meint über das Programm: „Es gibt einzigartige Lieder und ein ganzes Kaleidoskop von Gefühlen.“

Vier Künstler

Genadijus Bergorulko ist Bass-Bariton am Theater Osnabrück und bildet zusammen mit Sopranistin Natalia Atamanchuk, die ebenfalls früher als Solistin dort engagiert war und nun mit Gastspielen international unterwegs ist, ein Duo der Sonderklasse. Begleitet werden die beiden Solisten mit großem Gespür für sensible und intensive Momente von der Pianistin und Musikpädagogin Natalia Palamartschuk. Informativ und voller Schwung führt Sprecherin und Chansonsängerin Ulrike Teepe durch das Programm.

Kartenvorverkauf

Karten für das Weihnachtskonzert am 2. Weihnachtstag sind in der Tourist-Info Bad Essen, Telefon 05472 94920, und in der Gitarrenschule Ventker, Telefon 05472 7656, zum Preis von 20 Euro erhältlich. An der Abendkasse sind 25 Euro zu entrichten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN