Familienmusical am 5. Januar Die Schneekönigin im Neuen Theater Espelkamp

PM

Das Familienmusical „Die Schneekönigin" erleben Besucher in Espelkamp am 5. Januar. Foto: Marina MaiselDas Familienmusical „Die Schneekönigin" erleben Besucher in Espelkamp am 5. Januar. Foto: Marina Maisel

Espelkamp. In dem zauberhaften Familienmusical „Die Schneekönigin“ bringt das Schauspielensemble des Münchener a.gon-Theaters am Sonntag, 5. Januar, das Eis im Neuen Theater Espelkamp zu schmelzen. Die Vorstellung beginnt um 18 Uhr.

Mit viel Livemusik und Gesang nehmen die Darsteller das Publikum – ob Groß oder Klein – mit auf eine magische, bisweilen verrückte Reise und zeigen, wie Gerdas Liebe zu Kay ein jedes Hindernis zu überwinden vermag.

Die Geschichte handelt von Liebe und starker Freundschaft: Es war einmal ein Spiegel aus Eis, der alles Schöne hässlich aussehen ließ und das Schlechte schön machte. Dieser Spiegel zerbrach und zersprang in tausend kleine Stücke. Als Kay von einer verzauberten Spiegelscherbe in Herz und Augen getroffen wird, kehrt er sich von seiner Freundin Gerda ab, verspottet sie sogar und treibt sich nur noch mit den bösen Jungs herum. Er wird bitter-böse und lebt fortan bei der grausamen Schneekönigin. Gerda, von inniger Liebe angetrieben, will Kay unbedingt von diesem Bann retten. 

Rabe und Rentier

Auf ihrer Reise zu ihm ins Land von Eis und Kälte, in das Reich der Schneekönigin, macht sie eine Reihe illustrer Begegnungen und gewinnt dabei neue Verbündete: Da sind zum Beispiel der treue, stets um „Pform“ bemühte Rabe mit der kleinen F-Schwäche, das sprechende Rentier oder die so weise wie wortkarge kleine Finnin, die in Orakeln spricht. Das 120-minütige live singende und musizierende Ensemble, ein wunderschönes Bühnenbild, phantasievolle Kostüme, Thomas Zaufkes (musikalischer Leiter) bezaubernde Musik und eine humorvoll-gegenwärtige aber auch klassisch poetische Sprache sorgen für einen unvergesslichen Abend.

Karten und Infos

Für diese Familienvorstellung werden Sonderpreise zum ermäßigten Preis angeboten.Nähere Infos dazu, sowie Eintrittskarten sind erhältlich in der Geschäftsstelle des Volksbildungswerks Espelkamp  im Kulturbüro im Bürgerhaus, Wilhelm-Kern-Platz 14, Telefon 05772 562-161, oder 562-185, und 562-255.Online-Buchungen sind über die Homepage des Neuen Theaters www.theater-espelkamp.de möglich. Das Theater und die Abendkasse sind ab 17 Uhr geöffnet.

Tolle Kostüme und ein beeindruckendes Bühnenbild zeichnen die Inszenierung aus. Foto: Marina Maisel


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN