Mein tierischer Freund Die Mönters aus Eielstädt und ihr treuer Begleiter

Von Martin Nobbe

Jagdhund Dexter mit Frauchen Nadine Mönter und Sohn Felix. Foto: Martin NobbeJagdhund Dexter mit Frauchen Nadine Mönter und Sohn Felix. Foto: Martin Nobbe

Eielstädt. Ein treuer Begleiter, Helfer und Freund von Familie Mönter aus Bad Essen-Eielstädt ist Jagdhund Dexter.

Der Jagdhund "Dexter" (12), ein Deutsch-Kurzhaar Rüde, kam nach einer Tragzeit von 65 Tagen als "Derby von Rothenuffeln" im Kreis Minden Lübbecke auf die Welt. Über einen Gastronom und Waidmann aus Bad Essen war der Jagdkollege und Landwirt Christopher Mönter aus Eielstädt seinerzeit auf den Wurf von Deutsch-Kurzhaar-Welpen im ostwestfälischen Rothenuffeln aufmerksam geworden. Acht Welpen, vier Rüden und vier Hündinnen, warteten dort auf eine neue Herausforderung.

Etwas grauer geworden 

Die Eheleute Nadine und Christopher Mönter sind hingefahren und haben sich für den "schönsten und stärksten" Welpen entschieden und den kleinen Rüden sofort auf den Namen "Dexter" getauft und im Alter von acht Wochen zu sich nach Eielstädt geholt. Unter den Fittichen von  Christopher Mönter hat sich Dexter zu einem Jagdhund der Extraklasse entwickelt. Auf vielen Treibjagden im Wittlager Land hat der Deutsch-Kurzhaar inzwischen "seinen Hund gestanden". Im Alter von zwölf Jahren ist der Rüde heute zwar etwas grauer geworden, aber wenn Herrchen zur Jagd ruft, dann ist der alte Rüde nicht mehr zu bremsen. Erst vor ein paar Tagen konnte Dexter bei einer Jagd wieder einmal seine Qualitäten bei der Nachsuche unter Beweis stellten. Aber die Jagd ist für Dexter nicht alles. 

Nicht von der Seite

Auch als Babysitter hat sich Dexter inzwischen einen Namen gemacht. Als Sohn Felix vor 18 Monaten das Licht der Welt erblickte, spielte Dexter ab und zu im Haushalt der Eheleute sogar den Babysitter und ließ Fremde an den Möntenachwuchs nur ungern heran. Zwischen Dexter und Felix Mönter hat sich eine richtige Freundschaft entwickelt, die bis heute anhält. Wenn Nadine Mönter mit ihrem Sohn (im Kinderwagen) spazieren geht, dann hat Dexter den kleinen Felix immer im Auge und weicht Frauchen nicht von der Seite.

Der Deutsch Kurzhaar ist eine von der FCI anerkannte deutsche Hunderasse die ihren Ursprung bei den alten deutschen Vorstehhunden aus dem 18. und 19. Jahrhundert hat. Als Vorsteh- und Jagdhund eignet sich der Deutsch Kurzhaar für die Jagd, hat einen ausgezeichneten Geruchssinn und wird deswegen immer öfters für die Nachsuche eingesetzt. Er passt sich gut an das Leben in der Familie an und ist bei richtigem Umgang freundlich zu Kindern. Das können die Mönters nur bestätigen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN