Empfänger ist die Meller Tafel in Rabber Lions Club Bad Essen Lea Wiehengebirge packt Weihnachtspäckchen

Von Sylvia Kaufmann

Guter Brauch ist bei den Lions-Damen das Packen von Weihnachtspäckchen, Im Bild von links: Nikolaus Bergmann, Fe Sánchez (beide von der Meller Tafel), Anna Hünefeld, (Lions) und Birgit Meyer zu Venne, Präsidentin Lions Club Bad Essen Lea Wiehengebirge. Foto: Sylvia KaufmannGuter Brauch ist bei den Lions-Damen das Packen von Weihnachtspäckchen, Im Bild von links: Nikolaus Bergmann, Fe Sánchez (beide von der Meller Tafel), Anna Hünefeld, (Lions) und Birgit Meyer zu Venne, Präsidentin Lions Club Bad Essen Lea Wiehengebirge. Foto: Sylvia Kaufmann

Bad Essen. Es ist mittlerweile eine schöne Tradition: die Damen des Lions Club Bad Essen Lea Wiehengebirge packen jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit Päckchen für Kinder aus der Region, genauer für die Außenstelle der Meller Tafel in Bad Essen-Rabber.

Bei der „Weihnachtspäckchen-Aktion“ für Kinder in Not, bekommen alle Kinder, deren Familien bei der Tafel registriert sind ein Päckchen mit kleinen Weihnachtsüberraschungen. In diesem Jahr sind es insgesamt 54 Päckchen für Mädchen und Jungen geworden, die an die Vertreter der Tafel, Nikolaus Bergmann und Fe Sánchez, übergeben wurden. 

Seit 2005 in Rabber

Die Tafel Melle wurde 1998 auf Initiative des Arbeitskreises Christlicher Kirchen gegründet und hat, um eine Versorgung nahe am Wohnort zu garantieren, je eine Außenstelle in Rabber (2005) und in Bünde (2006) eröffnet. Der Verein hat heute 183 Mitglieder, die ehrenamtlich arbeiten und dafür sorgen, dass Lebensmittel zügig von Supermärkten, Bäckereien und Lebensmittelgeschäften abgeholt, geprüft, sortiert und an die Bedürftigen verteilt werden.

Nachfrage steigt

Die Zahl der Personen, die das Angebot der Tafel nutzen dürfen, ist von anfangs 360 auf heute rund 4.500 pro Monat angestiegen. Die Tafel ist hierbei nicht nur auf die Lebensmittelspenden der Geschäfte, sondern auch auf freiwillige Unterstützung und Geldspenden angewiesen, ohne die Fahrt- und Betriebskosten nicht gedeckt werden könnten. Die Tafel, vor allem aber ihre Kunden freuen sich über jede Spende. Weihnachten bietet da eine hervorragende Gelegenheit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN