Arbeiten am Bahnübergang beendet Lintorfer Straße kann wieder befahren werden

Die Lintorfer Straße zwischen Hördinghausen und Lintorf ist wieder befahrbar, die Arbeiten am Bahnübergang sind abgeschlossen. Foto: Oliver KratoDie Lintorfer Straße zwischen Hördinghausen und Lintorf ist wieder befahrbar, die Arbeiten am Bahnübergang sind abgeschlossen. Foto: Oliver Krato
oliver krato

Hördinghausen. Die Bauarbeiten am Bahnübergang Lintorfer Straße sind nahezu abgeschlossen. Die Straße war seit August gesperrt und kann seit einigen Tagen wieder befahren werden.

Laut Verkehrsgesellschaft Landkreis Osnabrück (VLO) ist die technische Sicherungsanlage soweit fertig gestellt und wird am  Montag, 4. November, durch den Signalsachverständigen abgenommen.  Für die Sicherung des Bahnübergangs an der Lintorfer Straße ist der Landkreis der Baulastträger.  

Nach letzten Arbeiten wird am Montag die neue Anlage vom Signalsachverständigen abgenommen. Foto: Oliver Krato

Geplant wurde ursprünglich mit Gesamtkosten von 329000 Euro, 66000 Euro davon sind Zuwendungen des Landes. Im Bauprogramm des Landes standen für 2019 unter anderem die technische Sicherung der Bahnübergänge An der Legge und Wiesenstraße in Lintorf sowie des Bahnübergangs Lintorfer Straße in Hördinghausen. Die Straße „Kurzer Schulweg“ in Hördinghausen wurde in diesem Zusammenhang „abgehängt“, sprich geschlossen. Der „Kurze Schulweg“  wird als Radweg erhalten bleiben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN