Bewegung und Kreativität Außengelände an der Kita Brockhausen neu gestaltet

PM

Die Kindergartenkinder freuen sich zusammen mit Erstem Gemeinderat Carsten Meyer (Gemeinde Bad Essen), Kindertagesstättenleitung Kathleen Walkenhorst und Michael Kleine-Heitmeyer (Allianzvertretung Kleine-Heitmeyer) über die gelungene Neugestaltung des Außengeländes der Kindertagesstätte Brockhausen. Foto: Gemeinde Bad EssenDie Kindergartenkinder freuen sich zusammen mit Erstem Gemeinderat Carsten Meyer (Gemeinde Bad Essen), Kindertagesstättenleitung Kathleen Walkenhorst und Michael Kleine-Heitmeyer (Allianzvertretung Kleine-Heitmeyer) über die gelungene Neugestaltung des Außengeländes der Kindertagesstätte Brockhausen. Foto: Gemeinde Bad Essen

Brockhausen. Durch den Anbau einer Krippengruppe an der Kindertagesstätte Brockhausen im vergangenen Jahr bestand die Notwendigkeit, auch das Außengelände der Einrichtung neu zu gestalten. Die Initiative des Kindertagesstättenteams zu einer naturnahen Umgestaltung ist inzwischen mit hohem ehrenamtlichem Engagement der Elternschaft sowie der Unterstützung von Sponsoren weitgehend umgesetzt worden.

„Wir haben die Notwendigkeit der Neugestaltung des Außengeländes als große Chance gesehen, unser pädagogisches Leitbild, das geprägt ist von den Themen „Bewegung“, „Gesundheit“ sowie „Naturerfahrung und Umweltbildung“ nicht nur in den Räumen der Kindertagesstätte, sondern auch auf dem Außengelände umzusetzen“, berichtete die Leiterin der Kindertagesstätte Brockhausen Kathleen Walkenhorst bei einem Besuch von Michael Kleine-Heitmeyer von der gleichnamigen Allianz-Vertretung in Bad Essen sowie Carsten Meyer von der Gemeinde Bad Essen.

Drei Bauwochenenden

Das inhaltliche Konzept der Neugestaltung ist dabei mit Moderation durch den auf vergleichbare Projekte spezialisierten Verein „Ideenwerkstatt Lebens(t)raum“ unter Beteiligung der Kinder, der Eltern und der Erzieherinnen gemeinschaftlich entwickelt worden. Die Umsetzung erfolgte unter der Anleitung erfahrener Landschaftsplaner der Ideenwerkstatt an drei Bauwochenenden. „Kinder, Eltern, Großeltern, Paten, meine Mitarbeiterinnen und weitere Ehrenamtliche haben mit viel Spaß richtig toll gearbeitet“, freut sich Kathleen Walkenhorst über den erfolgreichen Projektverlauf. Begeistert zeigte sich auch Michael Kleine-Heitmeyer beim Rundgang über das Gelände und der Besichtigung der neuen Themenbereiche „Ecken zum Entdecken“, „Zwergenberg“, „In Bewegung sein“ und „Zur Ruhe kommen“. 

 Allianz-Umweltstiftung 

„Hier wurde ganz tolle Arbeit zum Wohle der Kinder geleistet und die Kinder werden zu Bewegung und Kreativität eingeladen. Daher haben die Allianz-Umweltstiftung und meine Allianz-Vertretung dieses Projekt auch gerne finanziell unterstützt“, bestätigte Michael Kleine-Heitmeyer bei dem Ortstermin. Als ehemaliger Kindergartenvater hatte er bei der Allianz-Umweltstiftung nachgefragt, ob das Projekt die Förderrichtlinien erfüllt, was positiv entschieden wurde. Daher konnte er der Kindertagesstätte Brockhausen die freudige Mitteilung machen, dass die naturnahe Neugestaltung des Außengeländes mit 2.250 Euro von der Allianz-Umweltstiftung in Kooperation mit der Allianz-Vertretung Kleine-Heitmeyer unterstützt wird.

Finanzielles Engagement

„Nur durch die Initiative des Kindertagesstättenteams mit Kathleen Walkenhorst als Leitung, das hohe Engagement der Eltern und weiterer Ehrenamtlicher sowie das finanzielle Engagement von Sponsoren wie die Allianz-Vertretung Kleine-Heitmeyer konnte das Projekt so erfolgreich umgesetzt werden“ bedankte sich Carsten Meyer im Namen der Gemeinde Bad Essen bei allen Beteiligten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN