Straßenfest "Himmel und Erde" Angebote zum Stöbern und Probieren in Bad Essen

Von Helge Holz

Die Nikolaistraße wird bei "Himmel und Erde" zur Flaniermeile. Foto: Helge HolzDie Nikolaistraße wird bei "Himmel und Erde" zur Flaniermeile. Foto: Helge Holz

Bad Essen. Das Straßenfest „Himmel und Erde“ des Bad Essener Gewerbevereins lockte zahlreiche Menschen in die Nikolaistraße. Nach regnerischem Auftakt kamen im Lauf des Nachmittags dann doch viele Besucher, um die Veranstaltung rund um um Apfel und Kartoffel zu genießen.

So warteten auf die Besucher Attraktionen zum Stöbern und um die eigenen vier Wände damit zu verschönern. Gleich am Anfang wartete der Drechsler Wilfried Schmalriede mit seinen kleinen und großen Kunstwerken auf die Anwesenden. Vor Ort gab er seinen Zuschauern Einblicke in das Handwerk. 

Gleich gegenüber lud das Schild zu einem Besuch von Baukjes Diele (Scharmberg Gartengestaltung) hin, wo auf die Flaneure so manche Gelegenheit wartete. Ganz im Zeichen des Artenschutzes steht die Arbeit der heimischen Jägerschaft. So präsentierten sie sich vor Ort mit einem eigenen Stand den fragenden Besuchern. 

Auch kulinarische Genüsse lockten in die Nikolaistraße. Mit leckerer Kürbissuppe erwartete das Team der Kaffeemühle die Gäste. Wenige Meter weiter lockte handgemachte Seife, zum Kaufen und wohlfühlen, versprach die Hinweistafel, die zum Kennenlernen aufforderte. Mit Kaffee und Kuchen lockte die Alte Apotheke ihre Kundschaft.

Textile Kunst mit Cornelia Dahlmann. Foto: Helge Holz

Wer stattdessen lieber frisch gepressten Apfelsaft genießen wollte, kam beim Kindergarten-Verein auf seine Kosten. Das Team setzte die Apfelpresse der Firma Lammersiek in Aktion. Diese veranschaulicht die verschiedenen Prozesse, die erforderlich sind, um aus Äpfeln Saft herzustellen. Wer wollte, konnte sich hier außerdem über die Arbeit des Vereins aus erster Hand informieren.

Integrativer Reiterhof

Auch die Leckermäulchen unter des Besuchern kamen hier auf ihre Kosten. So lockte der heimische Imkerverein Wittlage mit den Erzeugnissen der kleinen fliegenden Mitarbeiterinnen. An die kleinen Besucher wendete sich ein besonderes Angebot. Auch in diesem Jahr kamen wieder Ponys vom integrativen Reiterhof „Zum Heidetal“ Rohlfes. Nur wenige Schritte entfernt lockte ein kleines Karussell ein, in paar Runden zu drehen. Zugunsten der Kinderkrebshilfe Münster boten die Damen der Lions-Clubs Bad Essen Lea Wiehengebirge, Glas, Porzellan und Dekoartikel an. 

Wie wäre es mit einem einem schönen Zierapfel? Foto: Helge Holz

Und wer seine Shoppingtour noch etwas erweitern wollte, stattete den Geschäften einen Besuch ab, die wie immer sonntags im Bad Essener Ortskern geöffnet hatten. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN