Besucher haben die Qual der Wahl Bad Essener Kulturkanapee geht an Matthias Ventker und Dennis Brause

Von Christa Bechtel

Matthias Ventker (am Klavier) und Dennis Brause überzeugten im Blütengenuss. Foto: Christa BechtelMatthias Ventker (am Klavier) und Dennis Brause überzeugten im Blütengenuss. Foto: Christa Bechtel

Bad Essen. Da strahlten der Brockhauser Tastenvirtuose Matthias Ventker und der Osnabrücker Moderator und Sänger Dennis Brause, als sie am Samstag zu später Stunde von der Schmuck-Designerin Peggy Mewes im Blütengenuss Bad Essen das Kulturkanapee 2019 verliehen bekamen.

Offensichtlich war ihr Zwei-Mann-Musical „Munter mit Mannis“, mit dem sie die Geschichte ihrer Freundschaft erzählten, so überzeugend gewesen, dass das Duo die meisten Stimmen eines begeisterten Publikums bekam. Peggy Mewes hatte auch in diesem Jahr den Entwurf und die Herstellung der Brosche übernommen, die sie wie immer sponserte. „Es ist dieses Mal eine Cherrytomate gebettet in einem Salatblatt und drapiert auf einem Frischkäse mit Dinkelbrot“, erläuterte die Chefin von „Kleinodien“ Bad Essen. 

Schnell ausverkauft

Bereits im Vorfeld waren die Kulturkanapees ausverkauft gewesen. Doch was ist das Erfolgsrezept dieser Veranstaltung? „Für Jeden war bei der Genussauswahl etwas dabei, das haben auch die Gespräche mit den Besuchern in den Pausen gezeigt. Wir hatten viele Gäste aus Nordrhein-Westfalen, aber auch Diepholz oder Sulingen waren dabei. Und was mich besonders freut: Das Format ist offenbar so attraktiv, dass eine Stadt im Norden unser Konzept – mit einem anderen Namen  – im nächsten Jahr übernimmt“, erklärte Annette Ludzay, Geschäftsführerin des Kur- und Verkehrsvereins Bad Essen, der in Kooperation mit den Gastgebern der einzelnen Spielorte abermals Veranstalter war.

Qual der Wahl

Acht Angebote mit acht Gastgebern waren es wieder, aus denen die Zuschauer vier Wunschvorstellungen wählen konnten. So überzeugte in der Goldschmiede Von Zeddelmann die Liedermacherin Marie Diot charmant, ironisch und mit Wortwitz mit ihren Geschichten, die von Dingen erzählen, die so im Leben passieren – und kam auf Platz drei. Bei N.R. Immobilien Nadja Kockläuner war Jan Graf-Bethke mit „20 Minuten nur das Beste von Heinz Erhardt“ mit einer authentischen Mimik präsent. 

In der Goldschmiede Von Zeddelmann kam die Liedermacherin Marie Diot auf Platz drei. Foto: Christa Bechtel

Kurzfristig eingesprungen

Ursprünglich sollte die Berlinerin Lucy van Kuhl in der Alten Apotheke auftreten. Da sie jedoch erkrankt war, war kurzfristig Felix Oliver Schepp eingesprungen, der zwischen Charme und Offensive skurril, poetisch, virtuos mit seinen „Häppchen“ die Gäste in seinen Bann zog. „Volle Akkus, leere Herzen“ hieß es bei Gastgeber Schmuck Makoschey mit Jacob Heymann. Mit seiner umwerfenden, fröhlichen Art fesselte der Songpoet, Liedermacher, Kabarettist und Unterhaltungskünstler so, dass er durch die Stimmen der Zuschauer auf Platz zwei kam. 

Bei Gastgeber Schmuck Makoschey sicherte sich Jacob Heymann mit seiner umwerfenden, fröhlichen Art Platz zwei. Foto: Christa Bechtel

Bluegrass, Country und Americana mit Coversongs aus den 60er und 70er Jahren boten „The Blossom Brothers“ bei Witte Wohnen & Genießen. In der Wiehenbuchhandlung hatte der Akkordeonist und Kabarettist Frank Grischek seinen Auftritt, und bei Gartengestaltung Scharmberg bekam man unter dem Motto „Intrigen auf Schloss Lügenstein“ Theater, Musik und Fadenspiel serviert.

Sorgten für gute Laune pur: „The Blossom Brothers“ bei Witte Wohnen & Genießen. Foto: Christa Bechtel

Viele Striche gemacht...

Im Blütengenuss fand dann wieder die After-Show-Party statt, während der Wolfgang Bielefeld, Vorsitzender des Kur- und Verkehrsvereins die Siegerehrung vornahm. Dabei stellte er nicht nur die Künstler einzeln vor, sondern auch die Gastgeber, denen sein besonderer Dank galt. „Wir haben lange gezählt, Striche gemacht… und es ist so jemand zum besten Künstler gekürt worden. Jetzt ist die Frage wer?“, machte Bielefeld es  spannend. Als er dann Matthias Ventker und Dennis Brause nannte, brach Jubel nebst frenetischem Applaus aus. Das Duo hatte im Sturm die Herzen des Publikums erobert….

Die Schmuck-Designerin Peggy Mewes (rechts) überreichte Dennis Brause (4.von rechts) und Matthias Ventker (3. von rechts) das Kulturkanapee 2019. Von links Luisa Korte, Annette Ludzay und Wolfgang Bielefeld vom Kur- und Verkehrsverein. Foto: Christa Bechtel


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN