Höhepunkt Tandem-Versteigerung Gemeindefest und Sponsorentag in diesem Jahr in Dahlinghausen

Foto: Sandra BartholdFoto: Sandra Barthold

Lintorf. Am Sonntag, 15. September, findet das Gemeindefest mit Sponsorentag der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Lintorf statt. Der Veranstaltungsort zieht dabei in jedem Jahr wechselnd „über die Dörfer“, also die fünf Ortschaften der Kirchengemeinde. In diesem Jahr startet der Tag in Dahlinghausen auf dem Hof Rudolf Klausing.

Als Oberthema wurde das Fahrrad gewählt. Dabei gibt es viel zu sehen, vor allen Dingen besondere Räder.Um 11 Uhr beginnt der Tag mit einem Gottesdienst in der Maschinenhalle. Dabei werden auch einige Gäste aus der Partnergemeinde aus Pinetown/Südafrika anwesend sein. Zusätzlich wird das Jubiläum „25 Jahre VfmJ“ (Verein für missionarische Jugendarbeit) begangen. 1994 wurde der Entschluss gefasst, in der Kirchengemeinde Lintorf einen Verein zu gründen, der sich die Förderung der Kinder- und Jugendarbeit zur Aufgabe gemacht hat, so dass seit nunmehr 23 Jahren eine Diakonenstelle finanziert werden kann. Das ist ein Grund zum Feiern und zurückzublicken: Wie ist aus einer Überlegung und Idee ein Fundament entstanden, das nach 25 Jahren noch immer hält? 

Archivfoto: Karin Kemper

Sponsorenstunde

Im Anschluss an den Gottesdienst startet die „Sponsorenstunde“: Eine Stunde lang sammeln die Aktiven (Läufer, Walker, Geher, Radfahrer, Inlinefahrer, Einradfahrer, Fahrradfahrer, Bobbycar-Fahrer,…) Stempel, für die sich die Sponsoren bereit erklärt haben, einen vereinbarten Betrag oder Festbetrag zu zahlen. In diesem Jahr fahren als Aktive auch einige Radsportler der Rennradgemeinschaft Osnabrück (RRG Osnabrück) mit und sammeln auf ihren schnellen Rädern Sponsorengelder. Der Erlös fließt in die Kinder- und Jugendarbeit in Lintorf.

Fahrräder im Wandel der Zeit

Selbstverständlich gibt es ein gemeinsames Mittagessen auf der Diele und dann startet das Rahmenprogramm, das in diesem Jahr unter der Überschrift „Fahrräder im Wandel der Zeit und besondere Fahrräder“ steht.

Fahrräder aus dem Automuseum

Das Automuseum Melle  – eigentlich bekannt für besondere Autos –  verfügt über einen Schatz an alten Fahrrädern, der in Dahlinghausen bewundert werden kann. Die Räder sind eine freundliche Leihgabe. Zu sehen gibt es ein Hochrad aus der Zeit von 1801 bis 1850, ein Fahrrad aus 1935 mit Holzfelgen und Karbitscheinwerfer, ein Fendt Damenrad mit Kardanantrieb im Rahmen (der Chef der Firma Fendt-Werke, die eigentlich Trecker bauen, war ein großer Fahrradliebhaber und hat dieses Rad entworfen). Außerdem sieht man ein Damenrad aus 1950 mit Kindersitz, eine Herausforderung für die Kinder damals, denn es gibt weder Stützen noch einen Speichenschutz für die Kinderfüße. Daneben werden weitere ältere Räder und besondere Räder aus der heutigen Zeit gezeigt: ein Liegerad, ein Tandem, ein Klapprad, ein Einrad, natürlich auch Elektroräder. Und auch bei den Elektrorädern werden es Besondere sein: etwa Elektro-Mountainbikes und Elektro-Dreiräder.

Für den guten Zweck

Ein Tandem wird zugunsten der Kinder- und Jugendarbeit versteigert, der Erlös geht zu 100% an den VfmJ. Das Tandem ist in sehr gutem Zustand, top gepflegt und voll funktionsfähig. Es ist mit einer 3-Gang-Narbenschaltung ausgestattet, und beide Räder haben verstärkte Speichen. Beste Voraussetzungen für eine tolle Tour zu zweit.

Der große Hof in Dahlinghausen bietet Platz für einen Kinder-Fahrrad-Flohmarkt. Wer also ein Kinderrad sucht oder verkaufen möchte, findet  bestimmt ein Schätzchen oder (umgekehrt) einen Interessenten.

Am Nachmittag gibt es dann nicht nur Kaffee und Torte und Kuchen in bewährter Qualität, es können auch echte Profis auf Fahrrädern bestaunt werden: Sie zeigen, dass man auf einem Fahrrad nicht nur fahren, sondern auch springen und mit gutem Gleichgewichtssinn auch balancieren kann. Akrobatik auf einem Fahrrad, nicht zum Nachmachen, aber für jeden zum Bestaunen. Die Kunststücke werden von Mitgliedern des 2-Radsportclubs Preußisch Oldendorf gezeigt, die ansonsten freitags bei der Cartbahn in Pr. Oldendorf trainieren.

Außerdem wird auf der Wiese eine Mountainbike-Strecke vorbereitet, auf der jedermann sich ausprobieren und beispielsweise über eine Wippe fahren kann.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN