Volles Programm des JFK Woodstock und mehr im Life House Stemwede

Hundred Seventy Split bringen neue Songs und alte Nummern aus Woodstock-Zeiten auf die Bühne des Life House in Stemwede. Foto: Verein JFKHundred Seventy Split bringen neue Songs und alte Nummern aus Woodstock-Zeiten auf die Bühne des Life House in Stemwede. Foto: Verein JFK

Stemwede. Der Verein für Jugend, Freizeit und Kultur in Stemwede, kurz: JFK, hat für den Herbst ein umfangreiches kulturelles Programm im Life House geplant. 18 Veranstaltungen stehen auf dem Programm, darunter Auftritte so bekannter Künstler wie des Kabarettisten Bill Mockridge, des "Prinzen"-Sängers Sebastian Krumbiegel und des Ex-"Ten Years After"-Bassisten Leo Lyons.

Life House heißt das an die Stemweder-Berg-Schule angrenzende Bistro, das sich längst als Ort des kulturellen Austauschs und der Vielfalt einen Namen gemacht hat. Auch das Programm, das der Kulturverein JFK hier auf die Bühne bringt, gibt diese Vielfalt wieder.

Bikertreffen

Den Anfang macht am Sonntag, 8. September, das nunmehr 14. Stemweder Bikertreffen am Life House. Andere Biker treffen, lockere Benzingespräche führen und bei Live Musik mit netten Leuten gemeinsam im Open Air Café sitzen. „Next Chapter" laden dabei das Publikum ein, sie auf eine musikalische Reise von den 70ern bis heute mit Liedern von Metallica, ZZ-Top, AC/DC, Green Day, Volbeat, Die Toten Hosen etc. zu begleiten. 

Am Samstag, 21. September, sind „Julian Sas und Band“ erleben. Der niederländische Blues- und Bluesrock-Gitarrist gehört dank seines virtuosen Spiels zu den wenigen wirklich anerkannten Musikern seiner Art in Europa. Blues- und Classic-Rock, viel Groove, harte Hammondorgel-Sounds und ein treibender Bass wechseln sich ab und hinterlassen einen massiven Eindruck. 

Kabarett

Der Radio-Comedian René Steinberg gastiert eine Woche später, am Samstag, 28. September, mit seinem Programm „Freuwillige vor – wer lacht macht den Mund auf“. Unsere Zeit: unübersichtlich, ökonomisiert, aufgeheizt und – kurz gesagt – „alle bekloppt“, lautet seine Einschätzung. Gemäß Steinbergs Motto „Gemeinsinn, statt gemein sein“ erlebt das Publikum, wie man sich mit Humor gegen all die Beklopptheiten unserer Zeit wappnet.

Siobhan Miller, eine der herausragendsten Sängerinnen Schottlands, tritt am Samstag, 5. Oktober, mit ihrer Band auf. Sie begeistert mit ihrer glasklaren Stimme und hat sich mit ihren einfühlsamen, eindringlichen Liedern zur Grande Dame der schottischen Musikszene etabliert.

„Hundred Seventy Split“, die am Sonntag, 13. Oktober, das Life House rocken, sind ein aufregendes und energiegeladenes Blues-/Rock-Powertrio, mit Joe Gooch (Gitarre/Gesang) und Leo Lyons am Bass. Letztere war vor 50 Jahren mit den legendären "Ten Years After" einer der Hauptprotagonisten des Woodstock-Festivals, weshalb natürlich auch „I'm Going Home“ und weitere Hits von "Ten Years After" auf der Playlist im Life House stehen dürften. 

Kunsthandwerkermarkt

„STiK - Stemwede ist kreativ“, der Kunsthandwerkermarkt findet am darauffolgenden Sonntag, 20. Oktober, statt. Über 40 Kreative, Künstler und Kunsthandwerker aus Stemwede bieten Goldschmiedekunst, Malerei, Keramik, Textil-, Holz-, und Metallverarbeitung sowie eine Vielfalt an weiteren individuellen Produkten für Küche, Haus und Garten.  

Kelten-Pop aus der Bretagne erwartet die Besucher am Sonntag, 3. November, mit „Gwennyn und Band“. Sie zählt zu den wichtigsten Botschafterinnen des zeitgenössischen bretonischen Gesangs und hat Preise in ganz Europa gewonnen. Sie mischt die traditionellen keltischen Einflüsse ihrer Heimat mit zeitgemäßen Elementen aus Rock und Pop.

Mit „Thorbjørn Risager & The Black Tornado“ tritt am Freitag, 8. November, eine dänische Blues-, Rock- und Soulband der Extraklasse im Life House auf. Ein wilder Mix aus Blues, Soul, Rock & R’n`B. Fazit des Veranstalters: "Diese einzigartige Band hat ihre mitreißende Mischung auf ein neues Niveau gehoben."

Figurentheater

Familienprogramm am Sonntag, 10. November: Dann bringt das "Mobile Figurentheater Bremen" das Stück „Mama Muh“, nach dem bekannten Kinderbuch von Sven Nordquist für Kinder ab drei Jahren und die ganze Familie auf die Bühne. Mama Muh ist eine Kuh, aber, wie jeder weißt, keine gewöhnliche. Wenn andere Kühe nämlich zufrieden kauend in die Gegend glotzen, tanzt Mama Muh mit schöner Regelmäßigkeit aus der Reihe.

Acoustic Groove Rock können die Besucher am Freitag, 15. November, mit „Ingvay und Band“ genießen. Die dynamische Live-Performance bewegt sich dabei entspannt zwischen klassischen Singer-/Songwriter-Styles, Funk und Acoustic Groove Rock. Ihre Musik erinnert zuweilen an Altmeister wie "Dire Straits“, Eric Clapton und J.J. Cale.

Mit seiner Vokal-Gruppe „Die Prinzen“ füllt Sebastian Krumbiegel mühelos Arenen und Hallen. Doch abseits der großen Bühnen gibt es noch den anderen Sebastian Krumbiegel: den Chansonier, den Pianisten, den sensiblen Solisten. Das Publikum erwartet am Freitag, 22. November, eine Stimme, ein Piano und einen Künstler, der eine Ausnahmeerscheinung im deutschen Musik- und Showgeschäft ist.

Sebastian Krumbiegel von den "Prinzen" ist mit seinem Solo-Programm zu Gast im Life House. Foto: Markus Wustmann/JFK


Am Samstag, 30. November, gibt es Kabarett und Comedy mit Bill Mockridge. Ein Millionenpublikum kennt ihn aus der Lindenstraße. Viele neue Fans hat er als Titelheld der WDR-Comedyserie „Die Mockridges – Eine Knallerfamilie" gewonnen. Aber Bill Mockridge ist auch erfolgreicher Autor, Kabarettist und Comedian. Mit bissigem Humor und wohltuender Selbstironie nimmt er sich und seine „Leidensgenossen“ auf die Schippe. Und beweist, dass Alter sich im Kopf abspielt und nicht auf der Geburtsurkunde.

Der Erich Schiller aus der Lindenstraße hat noch viel mehr drauf: Kabarettist Bill Mockridge kommt nach Stemwede. Foto: Sachsse/Verein JFK

Kulturfrühstück

Beim Kulturfrühstück am Sonntag, 8. Dezember, spielt Patrick Lueck aus Minden auf der Gitarre auf. Patrick weiß zu begeistern und den Gästen ein unvergessliches Konzert zu bereiten. Rock-Pop-Folk Cover und eigene Songs. Gefühlvolle Balladen wechseln sich mit rockigen Nummern ab.

Zusätzlich zu diesen festen Programmpunkten können sich die Besucher bei der „Life House Jam“ an jedem dritten Montag im Monat  auf magische Momente freuen. Wenn Musiker ungezwungen aufeinander treffen, um sich Ihrer Passion hinzugeben, entsteht fast immer etwas Besonderes. Termine sind 16. September, 21. Oktober, 18. November und 16. Dezember. Am Freitag, 27. Dezember, können die Besucher dann die „Best of Life House Jam“ erleben, wenn die besten Bands und Musiker der vergangenen Sessions auftreten – mal rockig, mal groovy, mal swingend und soulig zeigen sie, was die heimische Musikszene zu bieten hat. 

Informationen und Tickets für das Life House in Stemwede:

Karten für sämtliche genannten Veranstatlunten sind an der Abendkasse erhältlich. Für Kartenreservierungen und Informationen steht das Life House telefonisch unter 05773 991401 zur Verfügung. Reservierungen sind auch per E-Mail an info@jfk-stemwede.de möglich.
Weitere Informationen im Internet unter www.jfk-stemwede.de
Alle Angaben ohne Gewähr.



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN