Nessi-Kennenlerntage für Schulanfänger Ein fröhlicher Anfang im Wittlager Land

Geschicklichkeit war auch gefragt bei den Spielen der Kennenlerntage auf Burg Wittlage. Foto: Lars HerrmannGeschicklichkeit war auch gefragt bei den Spielen der Kennenlerntage auf Burg Wittlage. Foto: Lars Herrmann

Bad Essen/Bohmte. Abc-Schützen auf den Schulstart vorbereiten, das ist das Ziel der Kennenlerntage des Nessi-Teams. In diesem Jahr fanden die Aktionen im Haus Sonnenwinkel und auf der Burg Wittlage statt.

Vor Nessi muss man sich im Wittlager Land nicht fürchten. Ganz im Gegenteil: Hier steht Nessi für das "Netzwerk Schule-soziale Integration" und bietet unter anderem Kennenlerntage für angehende Erstklässler an, damit dem Übergang von Kindergarten zu Schule eventuelle Ängste genommen werden.Obwohl Erziehungswissenschaftlerin Ann Kathrin Märtin und ihre Kollegen dieses Angebot in den vergangenen Jahren bereits fest etabliert haben, gab es in diesem Jahr auch einige Änderungen.

Für die künftigen Grundschüler aus Bad Essen war ein Wochenende im Haus Sonnenwinkel angesetzt – zum Kennenlernen und zum Austausch. 27 Familien nahmen teil und erlebten eine frohes Miteinander. „Es war zwar kalt am Lagerfeuer, aber das konnte die gute Stimmung nicht trüben“, so Ann Kathrin Märtin, Pädagogin im Kinderhaus Wittlager Land. Ihre Kollegin Michaela Walter, Nessi-Fachkraft an der Grundschule Bad Essen, hatte für einen reibungslosen Ablauf gesorgt, die Eltern über ihre Aufgaben und Tätigkeiten informiert und Wissenswertes zum Schulstart vermittelt. Spielepass, Märchenwanderung und Workshops für die Erwachsenen rundeten das Angebot ab. „Besonders gefreut hat uns, dass der kommissarische Schulleiter Alexander Fornol und zwei Lehrerinnen zu Besuch waren. Das war für Lehrkräfte und Eltern eine nette Begegnung“, meint Ann-Kathrin Märtin. 

Wie im Märchen

Neue Schulkinder aus der Gemeinde Bohmte hatten sich auf der Burg Wittlage kennengelernt. Beim Tag, der unter dem Motto "Märchen" stand, waren alle Spiele aus dem Spielepass an Märchengeschichten angelehnt. Gertrud Bünger war mit dem Figurentheater „Es war einmal…“ zu Gast. „Die Kinder waren unglaublich aufmerksam und haben bei dieser Rapunzel-Geschichte bis zum Ende mitgefiebert“, berichtet die Nessi-Teamleiterin. 

Bei bestem Wetter konnte das große Außengelände ausgiebig genutzt werden. Mitmachen konnten Mädchen und Jungen aus den beiden Bohmter Grundschulen sowie aus Herringhausen und Hunteburg. „Es waren auch einige Eltern dabei, die in den Vorjahren mit den älteren Geschwister schon dabei gewesen sind“, freut sich Märtin über bekannte Gesichter. Unterstützt wurde an diesem Tag von Hilke Bünger (Nessi Hunteburg), Jutta Becker (Nessi Bohmte) und Teresa Werner (VHS). 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN