"Ray of Hope“ überzeugt Mit Rock und Pop als Lichtstrahl der Hoffnung Gott loben

Von Christa Bechtel

Die Lobpreisband „Ray of Hope“ eröffnete am Samstagabend fulminant das Kreisposaunenfest in Lintorf mit einem Konzert in der Sporthalle. Foto: Christa BechtelDie Lobpreisband „Ray of Hope“ eröffnete am Samstagabend fulminant das Kreisposaunenfest in Lintorf mit einem Konzert in der Sporthalle. Foto: Christa Bechtel
Christa Bechtel

Lintorf. Fulminant wurde am Samstagabend das Kreisposaunenfest in Lintorf mit einem Konzert der Lobpreisband „Ray of Hope“ in der Lintorfer Sporthalle eröffnet. Mit viel Musik, Messages, Snacks, netten Leuten - und das Ganze in Gottes Gegenwart.

„Ray of Hope“ das sind Alexander Janz, Schlagzeug, Christina Unland, Leah Rohdenburg, Gesang, David Holtmeyer, Bass-Gitarre, Simon Unland, Alina Rohdenburg, Johannes Nörenberg, E- Gitarre/A-Gitarre, Oskar Kärcher, Klavier/Synthies, die seit

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN