Einsatzkräfte schnell vor Ort Feuerwehreinsatz durch brennenden Motor in Industriebetrieb

Dank des schnellen Eingreifens von Mitarbeitern und Feuerwehr war der Brand in einem Industriebetrieb in Bad Essen-Wehrendorf sehr schnell unter Kontrolle. Symbolfoto: Michael GründelDank des schnellen Eingreifens von Mitarbeitern und Feuerwehr war der Brand in einem Industriebetrieb in Bad Essen-Wehrendorf sehr schnell unter Kontrolle. Symbolfoto: Michael Gründel
Michael Gründel

Wehrendorf. Nachdem der Motor einer Absauganlage in einem Industriebetrieb an der Schledehauser Straße gegen 15.02 Uhr Feuer gefangen hatte, waren am Freitag zahlreiche Feuerwehren und zwei Rettungswagen binnen kürzester Zeit vor Ort.

Zum Glück konnte der Brand in einer Produktionshalle schnell gelöscht werden und die ersten Einsatzfahrzeuge bereits gegen 15.30 Uhr wieder abrücken. 

Lob für Mitarbeiter

Wie Ortsbrandmeister und Einsatzleiter Maik Unnasch betonte, war das "Verhalten der Mitarbeiter im laufenden Betrieb vorbildlich. Das gesamte Unternehmen hat richtig reagiert und so wurde der Brand in Schach gehalten." So sei Schlimmeres und größerer Schaden verhindert worden. 

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Wehrendorf, Harpenfeld, Lockhausen, Bad Essen/Eielstädt/Wittlage sowie Lintorf, Wimmer und Heithöfen. 

Nachdem mit einer Wärmebildkamera letzte Kontrollen vorgenommen waren, konnten die letzten Einsatzkräfte um 16.30 Uhr wieder zu ihren Standorten zurückkehren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN