Wechsel an der Verbandsspitze SoVD Wehrendorf-Bad Essen zählt 291 Mitglieder

Die Mitglieder des SoVD Wehrendorf-Bad Essen trafen sich in großer Runde im Dorfgemeinschaftsraum der Grundschule Wehrendorf.  Foto: Barbara KortbeinDie Mitglieder des SoVD Wehrendorf-Bad Essen trafen sich in großer Runde im Dorfgemeinschaftsraum der Grundschule Wehrendorf. Foto: Barbara Kortbein

Wehrendorf. Ein ereignisreiches Jahr 2018, zu dem ein Wechsel im Vorstand gehörte, liegt hinter dem Sozialverband (SoVD) Wehrendorf-Bad Essen. Das wurde in der Mitgliederversammlung im Dorfgemeinschaftsraum der Grundschule Wehrendorf deutlich.

Bevor die Berichte vorgetragen wurden, stärkten sich alle mit Kaffee, Tee und diversen Kuchen. Vorsitzender Ulrich Preuß ging dann auf das Jahr 2018 ein. Zunächst war das Ehepaar Margret und Heinz Rüße,  als 1. und 2. Vorsitzende bestätigt worden. Dann mussten die beiden jedoch aufgrund gesundheitlicher Probleme schon bald darauf ihr Amt niederlegen. Aus den Reihen des Vorstandsteams erklärten sich Ulrich und Anna Preuß bereit, diese Ämter zu übernehmen. Ulrich Preuß wurde zudem bald nach seiner Einsetzung als Vorsitzender bei den Kreisverbandswahlen zum Beisitzer im Kreis gewählt, so dass jetzt eine noch engere Bindung zum Kreisverband besteht.

Gemeinsam stark

Die regelmäßigen Treffen der Mitglieder der verschiedenen SoVD-Ortsverbände aus dem Altkreis Wittlage, so hieß es weiter, stellten einen wichtigen Beitrag zum Zusammenhalt des SoVD dar. Des Weiteren ist der SoVD Wehrendorf-Bad Essen eng dem Vereinsleben in der Gemeinde Wehrendorf verbunden. Schade sei nur, so Preuß, dass sich von den 281 Mitgliedern, die zum 1. Januar 2019 verzeichnet werden konnten, nur verhältnismäßig wenige an den angebotenen Informationsveranstaltungen, Zusammenkünften und Ausflügen beteiligen. 

Schnell anmelden

Am beliebtesten waren im Jahr 2018 die Fahrt zu den Dr-Oetker-Werken und der Jahresabschluss. Auch für das Jahr 2019 wurde wieder ein Programm aufgelegt, das sowohl Information als auch Geselligkeit berücksichtigt. Als nächste Veranstaltung wird am 15. Mai eine Fahrt zum Landtag in Hannover angeboten, für die sich während der Versammlung schon spontan viele anmeldeten. Für einen Kostenbeitrag von 10 Euro werden hier die Busfahrt, die Besichtigung und ein Rahmenprogramm angeboten. Weitere Interessenten sollten sich schon umgehend unter Telefon 05472 3617 oder 0172 8661039 beim Vorsitzenden Ulrich Preuß anmelden, um noch einen der Plätze zu ergattern.

Wichtige Unterstützung

Neben der geselligen Seite des SoVD-Lebens gehört selbstverständlich die Unterstützung der Mitglieder in Behördenangelegenheit (bis zu Gerichtsverfahren) die hervorstechende Aufgabe des SoVD. So konnten nach Angaben des Vorsitzenden im gesamten Kreisverband Osnabrück für die Mitglieder Einmalzahlungen in Höhe von über einer Million Euro und laufende Zahlungen in Höhe von 204.885 Euro erstritten werden. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN