Bad Essener Marktbummel: Marktbäcker Heitkönig Süße Sünden und Herzhaft-Gesundes in Bio-Qualität

Frisch und kernig sind die Vollkornprodukte bei Markbäcker Klemens Heitkönig auf dem Bad Essener Wochenmarkt. Foto: Kerstin BalksFrisch und kernig sind die Vollkornprodukte bei Markbäcker Klemens Heitkönig auf dem Bad Essener Wochenmarkt. Foto: Kerstin Balks

Bad Essen. Ob Brot oder Brötchen, ob Kleingebäck, Kuchen oder Torte - beim Marktbäcker wird jeder fündig. Viele Stammkunden schwören auf die gebotene Bio-Qualität, andere gönnen sich hier jede Woche das kleine Extra. Etwa die einzigartigen Vesper-Weggen, Klaben aus Roggenmehl, nicht zu süß, aber sehr saftig durch die vielen darin enthaltenen eingelegten Rosinen. Wer könnte da widerstehen?

Frischer Stuten oder doch lieber etwas Kräftiges mit Vollkorn? Ein Schweinsohr aus zartem Blätterteig zur Tasse Kaffee oder original englische Scones zum Tee? Mohnstreusel nach schlesischer Hausfrauenart oder doch lieber erfrischender Mandarinen-Schmand-Kuchen? Glamour-Brötchen oder körnige Seelchen? Die Versuchungen sind zahlreich am Stand des Marktbäckers. Seit vielen Jahren gehören Klemens Heitkönig und seine Tochter Annika Pauck zum Kreis der Marktbeschicker auf dem Bad Essener Wochenmarkt. 

Saftiger Käsekuchen oder lieber die kernige Dinkel-Apfel-Kreation? Beim Marktbäcker auf dem Bad Essener Wochenmarkt fällt die Auswahl schwer. Foto: Kerstin Balks
Die Klaben aus Roggenmehl mit Rosinen satt sind einer der Renner am Stand von Marktbäcker Klemens Heitkönig. Foto: Kerstin Balks


Auch glutenfreie Produkte

Das Sortiment ist nicht nur knusperfrisch, sondern auch überaus reichhaltig, vor allem aber gibt es hier sowohl süße Sünden als auch Leckeres in gesunder Bio-Qualität. Dafür stehen des Marktbäckers Lieferanten, die Bäckerei und Konditorei Heukamp aus Hörstel und der Bio Bäcker Knuf aus Voltlage. 

Erfrischende Torte mit Obst und Schmand von Marktbäckerin Annika Pauck - wer könnte da widerstehen? Foto: Kerstin Balks


Eine Kundin aus Lübbecke, die regelmäßig zum Bad Essener Wochenmarkt kommt, schätzt ganz besonders die Demeterware "und das tolle Brot", wie sie selber sagt, und lobt, dass sie hier sowohl Kerniges bekommt, aber auch feiner ausgemahlene Vollkornprodukte erhält, die sie als besonders bekömmlich wahrnimmt. Marktbäcker Heitkönig ist auf alles eingestellt: „Die Nachfrage ist eben individuell ganz unterschiedlich. Der eine mag es herzhaft, der andere zieht ein Weißbrot vor. Wir werden allem gerecht und haben selbstverständlich auch glutenfreie Ware im Sortiment". Barbara Kroll aus Bohmte schätzt eben diese Auswahl und die Frische und kauft regelmäßig  beim Marktbäcker ein.

Wie geschnitten' Brot verkaufen sich die Bio-Vollkornbrote in Demeter-Qualität bei Marktbäcker Klemens Heitkönig auf dem Bad Essener Wochenmarkt. Foto: Kerstin Balks


Gern auch direkt vor Ort

Der Einkauf kann also auf jeden Fall nach persönlichem Gusto getätigt werden und für viele schließt sich an den Bad Essener Marktbummel zu Hause die Kaffeepause mit Kuchen oder Torte vom Marktbäcker an. Und wer so lange nicht warten möchte, kann die Marktbäcker-Spezialitäten bei einem ordentlichen Pott Kaffee auch direkt am Stand genießen. 

Zur Serie:

Bad Essener Marktbummel
Obst, Gemüse, Backwaren, Käse, Fleisch, Blumen und vieles mehr – immer donnerstags von 14 bis 18 Uhr lockt der Bad Essener Wochenmarkt mit seinem breiten Angebot die Menschen aus der Region auf den schönsten Kirchplatz Niedersachsens. In einer Serie stellen wir wöchentlich einen der Stände vor.



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN